Menü

Wissen, was wirklich Sache ist.

Abschaltung analoges Fernsehen (Vortrag Trier)

14:00 Uhr
Trier
Veranstaltungsort:
Beratungsstelle Trier,
Fleischstr.
77,54290 Trier

In der Nacht auf den 23. August 2018 wird in der Region Trier das analoge Kabelfernsehen abgeschaltet und die digitalen Sender neu sortiert.
Wer bislang analoges Kabelfernsehen schaut, muss sich für das weitere Fernsehvergnügen einen digitalen Kabelreceiver (DVB-C) anschaffen. Doch es wird auch Änderungen für die Fernsehzuschauer geben, die bereits digital empfangen: Sie müssen einen Sendersuchlauf starten, da die Digitalprogramme neu sortiert werden. Wer nicht weiß, ob er analoges oder digitales Kabelfernsehen empfängt, kann das leicht herausfinden. Während beim analogen Kabelempfang nur rund 30 Sender verfügbar sind, können mit dem digitalen Kabelfernsehen fast 60 Fernsehsender frei empfangen werden, darunter auch etliche in HDTV. Moderne Flachbildfernseher haben den digitalen Kabelreceiver bereits integriert.
„Wichtig für alle Kabelfernsehzuschauer: Es muss kein neuer Kabelvertrag abgeschlossen werden“, sagt Michael Gundall von der Verbraucherzentrale. „Bei der Verbraucherzentrale werden immer wieder Fälle bekannt, bei denen sogenannte Medienberater der Kabelnetzbetreiber versucht haben, im Zuge der Umstellung teurere Pay-TV Verträge zu verkaufen.“

In dem kostenlosen Vortrag werden die wichtigsten Fragen beantwortet. Eine Anmeldung ist unter (0651)48802, per E-Mail an info@vz-rlp.de oder online  möglich.

Fragen rund um die Umstellung beantwortet die Verbraucherzentrale in der Woche vom 20. bis zum 24. August an einer zusätzlich eingerichteten Telefonhotline. Der Experte ist während dieser Tage täglich von 10 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 06131/2848-888 zu erreichen, oder per E-Mail unter fernsehen@vz-rlp.de.