Leichte Sprache: Von den AGB bis zur Zahlung

Informationen in leichter Sprache

Stand:
Hier erklären wir,
was ein Online-Shop an Informationen angeben muss.
Informationen in Leichter Sprache
Kleine Einkaufstüten vor einem Computer

Die Verbraucherzentrale wünscht sich:
Alle Menschen sollen die Informationen auf der Internet-Seite gut verstehen können.
Deswegen gibt es die Informationen jetzt auch in Leichter Sprache.

On

Mehr Informationen zu AGB finden Sie auch in Standardsprache.
Klicken Sie dafür diesen Link an: Von AGB bis Zahlung


Welche Informationen muss ein Online-Shop angeben?

Manchmal ist es so:
Sie möchten im Internet etwas kaufen.
Die Geschäfte im Internet nennt man: Online-Shops.
Das spricht man so aus: On-lein-schop.
Gezeichnetes Bild mehrerer vernetzter Computer
Online-Shops verkaufen Waren oder Dienstleistungen im Internet.
Zum Beispiel: Sie kaufen Kleidung.
Eine Dienstleistung kaufen bedeutet:
Sie bestellen zum Beispiel einen Hausmeister-Dienst.

Der Online-Shop muss bestimmte Informationen auf seine Internet-Seite schreiben.
Zum Beispiel:
Damit Verbraucher wissen,
wen sie bei Fragen anrufen können.

Verbraucher sind Menschen,
die eine Ware kaufen.
Oder ein Angebot nutzen.

Der Verbraucher muss die Informationen immer lesen können.

Zum Beispiel:
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Die Abkürzung für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist: AGB.


Was muss auf der Internet-Seite von dem Online-Shop stehen?

Der Verkäufer muss diese Sachen auf seine Internet-Seite schreiben:Zeichnung eines Gesetzbuches.

  • Die gültigen AGB.
    Gültig heißt:
    Das sind die aktuellen AGB zum Zeitpunkt von dem Kaufvertrag.
    Was kostet eine Ware oder Dienstleistung?
    Welche weiteren Kosten muss der Verbraucher bezahlen?
    Zum Beispiel für die Lieferung.
  • Welche Fristen oder Vorgaben gibt es für die Bezahlung?
  • Wie ist der genaue Name von der Firma?
    An welchem Ort ist die Firma?
    Wie ist die E-Mail-Adresse von der Firma?

Die AGB:Zeichnung eines Daumens nach oben.

  • Müssen gut zu lesen sein.
  • Sie müssen die AGB auf dem Computer speichern können.
  • Spätestens wenn Ihre Bestellung geliefert wird,
    müssen Sie den Text der AGB erhalten haben.

Außerdem müssen auf der Internet-Seite noch folgende Informationen stehen.

Wichtig:
Sie müssen diese Informationen lesen können,
bevor Sie etwas bestellen.

  • Die Eigenschaften von der bestellten Ware oder Dienstleistung.
  • Der gesamte Preis mit den Steuern.
  • Die Auflistung zusätzlicher Kosten.
    Zum Beispiel die Kosten für die Lieferung und den Versand.
  • Die Gesamtkosten für eine Sache oder Dienstleistung.
    Zum Beispiel für ein Abo.
    Abo bedeutet:
    Wenn Sie zum Beispiel eine Zeitung für zwei Jahre bestellt haben.
    Dann muss der Händler Ihnen sagen, was das Abo für die 2 Jahre kostet.


Das gilt auch:
Wenn Sie einen Kauf-Vertrag abgeschlossen haben.
Und der Kauf-Vertrag kein End-Datum hat.

Gezeichneter Computer mit Emailzeichen auf dem Bildschirm.

  • Die Lieferfrist von Ihrer Bestellung.
    Das heißt:
    Der Verkäufer muss Ihnen mitteilen,
    wann Ihre Bestellung geliefert wird.
    Zum Beispiel:
    Die Lieferzeit beträgt ungefähr 5 bis 7 Tage.

Weitere Angaben, die der Verkäufer auf die Internet-Seite schreiben soll:

  • Wo können Sie sich beschweren?
  • Wo können Sie kaputte Waren melden?  
  • Angaben zum Kunden-Dienst und zur Garantie.
    Garantie bedeutet:
    Der Verkäufer kann Ihnen kaputte Waren erstatten oder ersetzen.
    Das bietet Ihnen der Verkäufer aber freiwillig an.
  • Wie lange läuft Ihr Vertrag?
  • Verlängert sich Ihr Vertrag automatisch?Zeichnung eines Vertrags.
  • Wie und wo können Sie Ihren Vertrag kündigen?
  • Wie funktioniert die Technik auf der Internet-Seite?
    Zum Beispiel:
    Wo kann ich etwas herunterladen?
  • Gibt es Besonderheiten bei dem Programm von der Internet-Seite?
    Müssen Sie bei Ihrem Computer auf etwas Besonderes achten,
    wenn Sie die Internet-Seite von dem Verkäufer öffnen?

Achtung:Zeichnung einer Frau in einem roten Dreieck, die warnend den Finger hebt.

Diese ganzen Informationen müssen Sie von dem Verkäufer bekommen.
Außer, Sie haben mit dem Verkäufer etwas Anderes besprochen.

Das ist wichtig,
bevor Sie etwas im Internet kaufen:
Schauen Sie auf der Internet-Seite nach bestimmten Informationen.

Schauen Sie auf der Internet-Seite nach:Zeichnung einer Frau mit Sprechblase, in der ein Fragezeichen steht.
Wer ist der Verkäufer überhaupt?

Hat der Verkäufer seinen Namen und seine Adresse angegeben?
Das ist wichtig:
Denn manchmal klappt etwas mit Ihrer Bestellung nicht.
Und Sie möchten sich bei dem Verkäufer melden.


Am besten finden Sie diese Angaben hier auf der Internet-Seite:

  • ImpressumZeichnung von Händen, die sich schütteln.
  • Kontakt
  • Über uns

Auf diesen Internet-Seiten finden Sie dann:

  • Den Namen von der Firma
  • Die Adresse von der Firma
  • Die Mail-Adresse von der Firma
  • Die Steuer-Nummer von der Firma
  • Das Handels-Register von der Firma mit der passenden Nummer
    In einem Handels-Register sind die Informationen über die Firma und die Kauf-Leute eingetragen.


Achtung:Gezeichnete Frau in einem roten Dreieck, die warnend den Finger hebt.
Gibt es auf der Internet-Seite keine Informationen:
Dann kaufen Sie in diesem Online-Shop besser nichts.

Dieser Text ist eine Zusammenfassung von einem längeren Text.
Das heißt: Es gibt noch weitere Informationen zu diesem Thema.
Den längeren Text können Sie hier lesen: Von AGB bis Zahlung
Der längere Text ist nicht in Leichter Sprache geschrieben.
Haben Sie Fragen zu diesem Thema?
Dann können Sie hier anrufen.
Das ist die Telefon-Nummer: (06131) 28 48 0
Sie können uns auch eine E-Mail schreiben.
Das ist die E-Mail-Adresse: info@vz-rlp.de

 

Das Kompetenz-Zentrum Leichte SpracheZeichnung eines Logos
hat den Text im Jahr 2022 in Leichte Sprache übersetzt.
Dudweilerstraße 72
66 111 Saarbrücken
0 681 93 62 15 05
www.leicht-sprechen.de

Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache

Logo eines Netzwerkes - Leichte Sprache

Die Prüfgruppe der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen hat den Text geprüft.

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.
Der Zeichner ist Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

Das Europäische Zeichen für Leichte Sprache:Logo Leichte Sprache
© Europäisches Logo für einfaches Lesen:
Inclusion Europe.

Weitere Informationen finden Sie hier:
www.inclusion-europe.eu/easy-to-read

Wir schreiben in dem Text nur die männliche Form.
Zum Beispiel: Verkäufer
Weil das leichter zu lesen ist.
Gemeint sind aber immer alle Menschen.