Menü

Nächtliche Großbaustelle im Kabelfernsehen-Vortrag in Koblenz

14:00 Uhr
- 15:00 Uhr
Koblenz
Veranstaltungsort:
Verbraucherbaretung Koblenz,
Entenpfuhl
37,56068 Koblenz

In der Region Koblenz wird in der Nacht zum 19.Februar 2019 das analoge Kabelfernsehen abgeschaltet und die digitalen Sender neu sortiert. Wer sein Fernsehprogramm über Kabel empfängt, muss mit einigen Änderungen rechnen.

In einem Vortrag informiert die Verbraucherzentrale rund um die Abschaltung und die Senderneubelegung. „Haushalte, die bislang analoges Kabelfernsehen empfangen, müssen sich für das weitere Fernsehvergnügen einen digitalen Kabelreceiver (DVB-C) anschaffen“, so Michael Gundall, Fernsehexperte der Verbraucherzentrale. Doch es wird auch Änderungen für die Fernsehzuschauer geben, die bereits digital empfangen: Sie müssen einen Sendersuchlauf starten, da die Digitalprogramme neu sortiert werden. „Wer nicht weiß, ob er analoges oder digitales Kabel¬fernsehen empfängt, kann das leicht herausfinden“, informiert Gundall. „Während beim analogen Kabelempfang nur rund 30 Sender verfügbar sind, können mit dem digitalen Kabelfernsehen fast 60 Fernsehsender frei empfangen werden - darunter auch etliche in HDTV. Moderne Flachbildfernseher haben den digitalen Kabelreceiver bereits integriert.“
Wichtig für alle Kabelfernsehzuschauer: Es muss kein neuer Kabelvertrag abgeschlossen werden. „Bei der Verbraucherzentrale werden immer wieder Fälle bekannt, bei denen sogenannte Medienberater der Kabelnetzbetreiber versuchen, im Zuge der Umstellung teurere Pay-TV Verträge zu verkaufen“, so Gundall.


In einem Vortrag informiert die Verbraucherzentrale am Dienstag 12. Februar, um 14:00 Uhr über die Umstellung des analogen Fernsehens. Der Vortrag findet bei der Verbraucherzentrale in Koblenz, Entenpfuhl 37 statt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter (0261) 12727, per E-Mail an koblenz@vz-rlp.de oder online unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/onlinetermine-rlp .