Augen auf beim Online-Kauf! Wie Sie Fake-Shops erkennen. Zum kostenlosen Webinar am 4.12.2019 um 18 Uhr können Sie sich hier anmelden.

Unser Bildungsangebot Telekommunikation und digitale Medien

Die Verbraucherzentrale bietet für die Themen Telekommunikation und digitale Medien verschiedene Workshops sowie Unterrichtsmaterial für Lehrerinnen und Lehrer an.

Wir bieten Vorträge udn Workshops zumThema digitale Medien und Telekommunikation an
On

Medien sicher nutzen – Workshops und Unterrichtsmaterialien 

Das Internet ist aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Doch neben vielen Chancen und Möglichkeiten gibt es auch einige Gefahren. Ob teure In-App-Käufe, ungewollte Aboverträge oder Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen – nur wer solche Risiken kennt, kann sich sicher im Netz bewegen. Seit 2008 bietet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz deshalb Workshops in Schulen an, um Kinder und Jugendliche im Umgang mit Medien stark zu machen: Speziell ausgebildete Referentinnen und Referenten kommen dazu zwei Schulstunden lang in eine Klasse und thematisieren altersgerecht und praxisnah verbraucherschutzrelevante Aspekte der Mediennutzung.

Dank der Förderung durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz (MFFJIV) sind die Veranstaltungen für Schulen kostenlos. 

Unterrichtsmaterial

Ein neu entwickeltes Konzept bietet seit dem Jahr 2017 auch Lehrkräften die Möglichkeit, verbraucherrelevante Medienthemen in den Schulunterricht zu integrieren. Fundierte Sachinformationen stellen Problemlagen dar und schaffen Hintergrundwissen; aus einem Mix verschiedener Methoden und Materialien lässt sich für jede Schulklasse etwas Passendes finden, um das gewählte Thema zielgruppengerecht und lebensweltnah zu vermitteln. Eine Zuordnung zu entsprechenden Kompetenzbereichen ermöglicht den Einsatz der Materialien und Methoden im Rahmen des MedienkomP@ss, einem Programm des Bildungsministeriums zur Förderung der Medienkompetenz von Schülerinnen und Schülern (https://medienkompass.bildung-rp.de/).
Das Konzept sowie die Materialien sind auf dem Materialserver des Bildungsministeriums OMEGA zu finden: https://omega.bildung-rp.de/ (Suchwort: Verbraucherzentrale)

Unsere Schwerpunkte:

Online-Werbung und Online-Spiele: Spaß im Netz? Aber sicher!

Viele Spiele im Internet sind kostenlos, doch für bestimmte Extras wird echtes Geld fällig. Auch Werbeeinblendungen in Spielen sind häufig nicht als solche zur erkennen.

Teures „Spielzeug“: Kostenfalle Smartphone & Apps

Vor allem kostenlose Apps finanzieren sich über kostenpflichtige Extras oder blenden Werbebanner ein, die in Abofallen führen. Einige dieser kleinen Anwendungen sind auch sehr neugierig und greifen (unnötig) viele Daten ab.

Urheber- und Bildrechte: Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt.

Teure Abmahnungen oder gar Klagen können die Folge sein, wenn man fremde Bilder ohne Erlaubnis veröffentlicht oder Tauschbörsen nutzt. Auch Persönlichkeitsrechte sollten beachtet werden, bevor man Fotos von anderen postet.

Social Communitys – sicher vernetzt

Sparsam mit den eigenen Daten umzugehen und Privatsphäre-Einstellungen zu nutzen, ist empfehlenswert. Auch sollte man immer überlegen, welche Informationen (und Bilder) man von sich und anderen in die Welt setzt.

Medienkompetenz für ältere Onliner

Man ist nie zu alt fürs Internet

Das Projekt: "„Silver Surfer -– Sicher online im Alter!“" verhilft Senioren in einer Seminarreihe zum sicheren Umgang mit dem Internet und den mobilen Geräten. www.silversurfer-rlp.de 

Fundiert, verständlich und werbefrei beantwortet "„Silver Tipps -– sicher online!"“ Fragen rund um die Themen Daten- und Verbraucherschutz. Das Portal bietet konkrete Informationen, Anregungen und Tipps, die den täglichen Umgang mit den neuen Medien sicher machen und Berührungsängste bei Senioren abbauen. www.silver-tipps.de

 

Kontakt

Sie haben Interesse an einem unserer Angebote? Dann schreiben Sie uns eine Email an telekommunikation@vz-rlp.de