Menü

Energieberatung bei Ihnen zu Hause: Die 4 Energie-Checks

Einer unserer unabhängigen Energieberater kommt zu Ihnen nach Hause und nimmt die wichtigsten Daten auf. Im Anschluss erhalten Sie einen Kurzbericht mit Ergebnissen und Empfehlungen.
bühne3 erneuerbare Energie

kostenloser Basis-Check (vor allem für Mieter): Bei diesem Check analysiert der Energieberater wie Sie im Haushalt heizen und lüften. Auch Ihr Stromverbrauch (inkl. elektrischer Geräte) wird betrachtet. Im Mittelpunkt stehen einfache Möglichkeiten, um im Haushalt Energie und Kosten einzusparen. Dauer ca. 1 Stunde.

Gebäude-Check für Haus- & Wohnungseigentümer: Wie ein Basis-Check, aber zusätzlich betrachtet werden die Heizungsanlage (gesamtes Heizsystem, Anlagentechnik) sowie die Gebäudehülle inkl. Fenster und Dach (Wärmedämmung, baulicher Wärmeschutz). Gerne besprechen wir auch mit Ihnen, ob der Einsatz erneuerbarer Energien für Sie wirtschaftlich ist. Dauer ca. 2 Stunden.

Heiz-Check für Eigentümer (nur in der Heizperiode): Durch eine 24-Stunden-Messung (zwei Termine an aufeinanderfolgenden Tagen) erkennt der Energieberater, ob das Heizsystem optimal eingestellt ist und die Heizungsanlage effizient läuft.

Solarwärme-Check für Betreiber einer solarthermischen Anlage (nur im Sommer): Der Energieberater überprüft die bestehende Solaranlage für Warmwasser und evtl. für Heizungsunterstützung. Durch Messung über mehrere Tage (zwei Termine innerhalb einer Woche) werden Energiegewinn und Optimierungspotential ermittelt.

Gebäude-, Heiz- und Solarwärme-Check kosten jeweils 30 Euro.

Außerdem bieten wir Ihnen: Die kostenlose Energieberatung zu allen Fragen rund um Energie in Haus und Haushalt in einer unserer 70 Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz.

Anmeldung am Energietelefon (kostenfrei):
0800 60 75 600

Montag 9-13 und 14-18 Uhr, Dienstag und Donnerstag 10-13 und 14-17 Uhr.

Preise

Der Basis-Check ist kostenlos.

Gebäude-, Heiz- und Solarwärme-Check kosten jeweils 30 Euro.

Ab 01. Januar 2019 fällt für den Verbraucher je nach Check eine Eigenbeteiligung von maximal 30 Euro an, da die Energie-Checks der Verbraucherzentralen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert werden.