Auch wir wollen unseren Beitrag leisten, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Aus diesem Grund sind unsere Beratungsstellen für den Publikumsverkehr geschlossen, persönliche Beratungen finden nicht statt. Bitte nutzen Sie unser umfangreiches digitales Angebot! Weitere Infos hier.

Web-Seminar: Wie kommt die Sonne in den Tank

Stand:


 

Zwei Elektro-Autos stehen in einer grünen Landschaft auf einem Parkplatz. Sie sind beide an einer Ladestation angeschlossen. Durch die Bäume im Hintergrund strahlt die Sonne.
Photovoltaikanlage und Elektro-Auto
Off

Strom mit Sonnenenergie erzeugen kann inzwischen fast jede und jeder - mit einem für Photovoltaik geeignetem Dach oder einen passenden Balkon. Der Solarstrom kann genutzt werden, um einen Beitrag zum Strombedarf des Haushalts zu leisten und – falls vorhanden – ein Elektroauto zu betanken. Der Überschuss wird ins Netz eingespeist. Zusammen mit den Klimaschutzmanager*innen und Klimaschutzbeauftragten der Stadt Remagen, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Sinzig, des Kreis Ahrweiler und der Energieagentur RLP veranstaltet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz zwei Web-Seminare rund um das Thema Solarstrom.

Im zweiten Vortrag „Wie kommt die Sonne in den Tank“ beleuchtet der Energieexperte Harms Geißler das Zusammenspiel zwischen Photovoltaikanlage und Elektro-Auto. Wie muss die Anlage ausgelegt sein? Wie wirtschaftlich ist sie im Einzelfall? Ist ein Batteriespeicher sinnvoll?

Das Web-Seminar findet am Mittwoch, den 19. Mai um 18 Uhr statt und dauert ca. 90 Minuten.

Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich hier anmelden (es öffnet sich ein neues Fenster). Um teilnehmen zu können, wird ein Computer mit Internetzugang und Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Als Browser bitte Google Chrome, Microsoft Edge oder Mozilla Firefox verwenden.

Der erste Teil zum Thema "Photovoltaik – Grundlagen, Technik und das Solarkataster des Kreises Ahrweiler" findet am 11. Mai von 18 bis 19:30 Uhr statt.