Web-Seminar: Gestaltung einer gesundheitsfördernden Verpflegung (Teil 1)

Fortbildung der Verbraucherzentrale für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in stationären Senioreneinrichtungen
14.00 Uhr
- 15:30 Uhr
Veranstaltungsort:
ortsunabhängig,
55116

Ein gesundheitsförderndes Verpflegungsangebot zeichnet sich vor allem durch die Qualität der eingesetzten Lebensmittel und deren Häufigkeiten aus. Mit einem ausgewogenen Angebot an Lebensmitteln und Speisen können Nährstoffdefizite vermieden und daraus resultierende Erkrankungen wie z. B. eine Mangelernährung reduziert werden. In diesem Web-Seminar haben Sie die Möglichkeit, die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. für eine gesundheitsfördernde Verpflegung auf der Basis des aktuellen „Qualitätsstandard für die Verpflegung mit ‚Essen auf Rädern‘ und in Senioreneinrichtungen“ kennenzulernen. Der Bonus: Wir zeigen Ihnen, sie Sie ihr Verpflegungsangebot mit dem Speiseplan-Check selbst überprüfen können.

Das Web-Seminar "Gestaltung einer gesundheitsfördernden Verpflegung (Teil 1): Basiswissen rund um die Lebensmittelauswahl und -häufigkeiten mit Speiseplan-Check" dauert ca. 90 Minuten. Die Teilnahme ist kostenlos und Sie können sich hier anmelden (Link verlässt die Seite der VZ).

Bitte beachten Sie, dass pro Person und E-Mail-Adresse nur eine Anmeldung möglich ist und der personalisierte Link, den Sie erhalten, nicht mit anderen geteilt werden kann. Für die Teilnahme am Web-Seminar werden ein Computer/Laptop mit Internetzugang und ein Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Als Browser bitte Firefox, Edge oder Google Chrome verwenden.

Das Folgeseminar „Gestaltung einer gesundheitsfördernden Verpflegung (Teil 2): Basiswissen rund um Mangelernährung, Kau- bzw. Schluckstörungen und Demenz“ findet am 06.03.2024 um 14 Uhr statt.

Diese Veranstaltung bietet die Verbraucherzentrale im Rahmen der Seminarreihe für die Seniorenverpflegung „90 MINUTEN BASISWISSEN“ der Vernetzungsstelle Seniorenernährung Rheinland-Pfalz an. Weitere Informationen dazu finden Sie hier auf der Internetseite der Vernetzungsstelle Seniorenernährung RLP (Link verlässt die Seite der VZ).

gefördert vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität Rheinland-Pfalz (MKUEM) im Rahmen der Kampagne

Logo RLP isst besser