Nachwuchs kündigt sich an? Erfahren Sie in unserem kostenlosen Webinar am 25.9.2019 um 18.00 Uhr, wie Familien optimal versichert sind. Melden Sie sich hier an.

Medien sicher nutzen: Schulklassenbesuch in Hachenburg

Medienkompetenz fördern: Schulklassenbesuch in Hachenburg

Medien sicher nutzen: Schulklassenbesuch in Hachenburg

Off

Kinder und Jugendliche wachsen ganz selbstverständlich mit Internet und Smartphone auf. Soziale Netzwerke, Messenger-Dienste und Internetspiele sind aus ihrer Lebenswelt nicht wegzudenken. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz sensibilisiert mit Veranstaltungen in Schulen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Medien und informiert über Tücken wie Kostenfallen, Datenschutz und Profilbildung sowie Urheberrechtsverletzungen. Dabei sind die Medienpädagogen keine Spaßverderber, sondern vermitteln wichtiges Rüstzeug, damit sich Kinder und Jugendliche sicher in der digitalen Welt bewegen können. Wer informiert ist, kann die Annehmlichkeiten und Chancen von Internet und Smartphone nutzen und ist für Risiken gewappnet.

„Dass unsere Veranstaltungen eine Erfolgsgeschichte sind, zeigen die rund 70.000 Schülerinnen und Schüler, die seit 2008 mit großer Begeisterung landesweit teilgenommen haben“, so Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.. „Erfahrene Medienpädagogen bereiten die Informationen altersgemäß, verständlich und praxisorientiert auf und motivieren die Kinder und Jugendlichen mit verschiedenen Methoden, sich aktiv an den Workshops zu beteiligen.“

„Gerade weil Kinder und Jugendliche sich mit großer Selbstverständlichkeit im Internet bewegen, ist es wichtig, sie gezielt auch für Risiken und die eigenen Rechte und Pflichten zu sensibilisieren“, so Verbraucherstaatssekretärin Christiane Rohleder. „Die Schul-Workshops der Verbraucherzentrale sind ein tolles Angebot für Schülerinnen und Schüler, bei dem sie lernen, das Internet nicht nur gern, sondern auch kompetent zu nutzen. Ich freue mich, dass  wir auch die Aktualisierung der Unterrichtsmaterialien und Konzepte ermöglichen konnten, damit die Workshops auch mit neuen Entwicklungen mithalten können. Die Unterlagen stehen jetzt auch online für Lehrkräfte zur Verfügung.“

Service für Schulen

Ein neu konzipierter Materialbaukasten bietet seit Anfang des Jahres Lehrkräften die Möglichkeit, die Themen im Unterricht auch selbst zu behandeln. Neben fundierten Sachinformationen zu Smartphones, Apps, Online-Werbung, Online-Spielen, Urheber- und Bildrechten sowie Social Communitys erhalten sie Informationen zu vielen erprobten Methoden und Materialien, die sie in ihrem Unterricht einsetzen können. Das Konzept und alle Materialien sind auf dem Materialserver „OMEGA“ des Landes Rheinland-Pfalz - https://omega.bildung-rp.de/ - eingestellt.

Terminvereinbarung

Schulen, die einen Medienpädagogen der Verbraucherzentrale einladen möchten, können unter folgender Adresse einen Termin vereinbaren: Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V., Referat Telekommunikation und Digitale Medien, Seppel-Glückert-Passage 10 in 55116 Mainz, Telefon (06131)28 48 28, E-Mail telekommunikation@vz-rlp.de.

Möglich sind diese Angebote durch eine Projektfinanzierung des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz.

VZ-RLP

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.