Die Verbraucherzentrale berät wieder hauptsächlich per Telefon und Video. Persönliche Beratung nur in Ausnahmefällen und unter 2G-Plus-Regeln. Weitere Information gibt es hier.

Menschen gehen - Daten bleiben

Pressemitteilung vom
Web-Seminar der Verbraucherzentrale zum digitalen Nachlass
Treppe die nach unten führt.
Off

Viele Verträge werden online abgeschlossen und digital hinterlegt, Konten werden online geführt und Zugangsdaten im Internet verwaltet. Viele Verbraucherinnen und Verbraucher sind in sozialen Netzwerken aktiv. Doch was passiert nach dem Tod mit den persönlichen Daten? Hinterbliebene stehen vor vielen Herausforderungen, wenn sie an Vertragsinformationen gelangen müssen und Online-Konten von Verstorbenen verwalten sollen.
Im Web-Seminar „Menschen gehen – Daten bleiben“ beantwortet Miriam Raic, juristische Fachberaterin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, die wichtigsten Fragen rund um den digitalen Nachlass.

Das Web-Seminar findet am Donnerstag, den 26. November 2020, um 16 Uhr statt und dauert circa 60 Minuten.  Fragen können in einem Chat gestellt werden.
Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich hier (Link verlässt VZ-Seite) anmelden.
Um teilnehmen zu können, wird ein Computer mit Internetzugang und Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Weitere Informationen und den Link zum Web-Seminarraum erhalten Interessierte im Anschluss an die Anmeldung.  
VZ-RLP 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Logo BMJV