Fit für die Schule – Frühstück und Pausenbrot gehören dazu

Pressemitteilung vom

Mit dem Schulbeginn bestimmt ein straffer Rhythmus den Alltag von Eltern und Kindern. Die Zeit für Frühstück und Pausenbrot ist knapp bemessen. Zu dumm, denn Kinder, die frühstücken und regelmäßig trinken, sind wacher und können besser aufpassen.

Off

"In vielen Familien ist das Frühstück ein `Stiefkind´", so Susanne Umbach, Ernährungsberaterin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. "Manche essen gar nichts, weil sie nicht mögen oder zu spät aufgestanden sind, oder frühstücken in Eile." Die Kinder übernehmen oft das Verhalten ihrer Eltern und verlassen das Haus ohne etwas gegessen zu haben. Mit einigen Tipps der Verbraucherzentrale kommen die Schülerinnen und Schüler gut durch den Schultag.


Ein wenig Zeit muss sein

Ein guter Schultag beginnt damit, zuhause gemeinsam in Ruhe zu frühstücken. Das ist wichtig, um fit zu sein, und stärkt auch die Esskultur und das soziale Miteinander. Die erste Mahlzeit kann beispielsweise aus einem Brot mit Käse bestehen. Süßschnäbel bevorzugen vielleicht eher ein Müsli mit leckeren Früchten und Jogurt oder eine Schnitte mit Frischkäse und Marmelade. Morgenmuffel sollten zumindest ein Glas Milch oder Kakao trinken oder ein Stück Obst essen.


Bunter Pausenmix

Je kleiner das erste Frühstück war, desto üppiger kann das zweite ausfallen. Für den nötigen Nachschub an Energie sorgt eine abwechslungsreich gefüllte Brotdose. Nicht fehlen dürfen reichlich Obst und Gemüse als Rohkost zum Knabbern sowie Brot, möglichst aus vollem Korn, mit fettarmem Belag. Prima, wenn Kinder beim Pausenbrot mitentscheiden dürfen. Süßes gehört nur ab und an in die Schultasche.


Trinken hält wach

Am besten geeignet sind ungesüßte Früchtetees, Wasser oder ein Mix aus Fruchtsaft mit Tee oder Wasser. Cola, Limo, Energydrinks und Saftgetränke enthalten zu viele Süßungsmittel und sind keine guten Durstlöscher. Milchgetränke sind eher schon ein kompletter Pausensnack.

Übrigens brauchen Kinder keine speziellen Kinderlebensmittel mit zugesetzten Vitaminen oder Calcium.


VZ-RLP

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.