Betreutes Wohnen Rheinland-Pfalz: Neue Broschüre der Verbraucherzentrale

Altes Ehepaar vor einer Wohnung

Betreutes Wohnen in Rheinland-Pfalz

Off

Ältere Menschen können eine Wohnung mieten oder kaufen und zudem verschiedene Serviceleistungen wie zum Beispiel einen Hausnotruf oder Hausmeisterservice in Anspruch nehmen. Vermittelt werden auch weitere Dienste wie eine Pflegeleistung. „Wer überlegt, in eine Einrichtung des Betreuten Wohnens einzuziehen, sollte sich im Vorfeld gründlich informieren“, so Sabine Strüder, Referentin für Gesundheit und Pflege der Verbraucherzentrale. „Wichtig zu klären ist beispielsweise, welche Leistungen im Detail angeboten werden, welche rechtlichen Regeln gelten, wie hoch die Kosten sind oder welche Qualitätsstandards es gibt.“

Eine neue Broschüre der Verbraucherzentrale listet alle wichtigen Aspekte als Checkliste auf und erklärt darüber hinaus detailliert alle Rahmenbedingungen, die in Rheinland-Pfalz wichtig sind. Die Broschüre ist rechtzeitig zur Demografiewoche erschienen. Sie kann in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale kostenlos abgeholt werden. Postversand erfolgt gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken an die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V., Versand, Stichwort Betreutes Wohnen, Seppel-Glückert-Passage 10, 55116 Mainz.

Die Erstellung der Broschüre wurde durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie gefördert.

Unter dem Motto „Das Älterwerden meistern“ finden im Rahmen der Demografiewoche in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale zahlreiche Veranstaltungen statt. Eine Übersicht ist unter https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/veranstaltungen zu finden.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.