Wer entscheidet jetzt für mich?

Pressemitteilung vom

Was passiert, wenn ich durch einen Unfall oder durch schwere Krankheit nicht mehr selbst über meine persönlichen Angelegenheiten oder über medizinische Behandlungen entscheiden kann? Wer entscheidet dann für mich? Die Verbraucherzentrale bietet dazu im Januar zwei kostenlose Web-Seminare an.

Artikel aus Fachzeitschrift: Patientenverfügung
Off

Der Referent Kai Prowald behandelt das komplexe Thema in zwei Terminen. Dadurch bleibt genug Zeit für eigene Fragen, die auch anonym gestellt werden können. Die Online-Seminare finden am Donnerstag, 16. und am Donnerstag, 23. Januar jeweils um 18 Uhr statt.

Im ersten Web-Seminar zur Patientenverfügung erklärt Kai Prowald, Jurist bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, worauf Sie bei einer Patientenverfügung achten sollten, damit Sie in gesundheitlichen Fragen abgesichert sind.

Eine Woche später geht es beim Thema Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung um die rechtliche Vertretung. Der Referent wird aufzeigen, worin die Unterschiede zur Patientenverfügung liegen. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich hier zur Web-Seminar Patientenverfügung und hier zum Web-Seminar Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung anmelden.

Um teilnehmen zu können, wird ein Computer mit Internetzugang und Tonausgabemöglichkeit benötigt. Ideal ist ein Headset. Weitere Informationen und den Link zum Webinarraum schickt die Verbraucherzentrale nach Anmeldung zu.

VZ-RL

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.