Telefon- und Internet-Tarifberatung auch online per Videokonferenz möglich

Pressemitteilung vom

Neues Beratungsangebot der Verbraucherzentrale

Off

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berät ab sofort per Skype-Videokonferenz zum Wechsel des Telefon- und Internetanbieters. Bereits seit zwei Jahren analysieren die Verbraucherschützer in einer persönlichen Beratung Telefon- und Internetverträge und zeigen Alternativen auf. Oftmals sind vorhandene Verträge veraltet, zu teuer oder enthalten überflüssige Bestandteile.

Mit der neuen Beratung per Skype verbessert die Verbraucherzentrale ihren Service. Das Angebot gibt es in zwei Varianten. Wer zuhause bereits Skype nutzt, kann sich zu einem vorher vereinbarten Termin bequem im heimischen Wohnzimmer beraten lassen. Wer noch nicht so fit in Sachen Video-Telefonieren ist, kann die neue Beratungsform auch in den örtlichen Beratungsstellen testen und sich mit dem Experten der Verbraucherzentrale in Mainz verbinden lassen. Das herkömmliche persönliche Beratungsangebot in Mainz bleibt jedoch auch weiterhin bestehen.

Eine Vertragsprüfung kostet 10 Euro. Eine Terminvereinbarung ist möglich über das Servicetelefon der Verbraucherzentrale unter (06131) 28 48 0, per E-Mail an telekommunikation@vz-rlp.de oder per Fax an (06131) 28 48 25.

VZ-RLP

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.