Ratgeber: Die eigenen Rechte gegenüber Vermietern durchsetzen

Titelbild des Ratgebers "Was ich als Mieter wissen muss"
Off

Der aktuell vielerorts angespannte Immobilienmarkt versetzt Vermieter in eine starke Position. In solchen Zeiten ist es ganz besonders wichtig, dass sich Mieterinnen und Mieter ihrer Rechte bewusst sind. Wer diese kennt, kann bei Problemen oft tragfähige Lösungen finden, bevor große Konflikte entstehen. Der Ratgeber der Verbraucherzentrale „Was ich als Mieter wissen muss“ hilft dabei, die eigenen Ansprüche effektiv durchzusetzen und kostspielige Auseinandersetzungen zu vermeiden. Dabei werden alle wichtigen Themen vom Unterschreiben des Mietvertrags bis zur Übergabe der Wohnung nach einer Kündigung behandelt.

Wer muss renovieren? Wann und in welchem Umfang kann ich die Miete mindern? Welche Kosten dürfen auf die Mieter umgelegt werden? Ob beim Ein- oder Auszug, bei Schönheitsreparaturen, der Nebenkostenabrechnung oder Untervermietung – die Parteien im laufenden Mietverhältnis haben oft sehr unterschiedliche Interessen. Das Buch erläutert die Fragen, die am häufigsten zu Problemen führen. Musterschreiben und Formulierungshilfen rüsten die Leserinnen und Leser für solche Situationen. Ein ganzes Kapitel widmet sich der Beweissicherung, für den Fall, dass ein Konflikt vor Gericht enden sollte. Beispiele der aktuellen Rechtsprechung zeigen zudem auf, welche Urteile bei bestimmten Streitigkeiten erfahrungsgemäß zu erwarten sind.

Der Ratgeber hat 384 Seiten und kostet 16,90 Euro.

Bestellmöglichkeiten:
Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale und im Buchhandel erhältlich.

VZ-RLP

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.