Verbraucherzentrale geschlossen - Alternativen zur persönlichen Beratung

Pressemitteilung vom
Kalender an der Wand.
Off

Aufgrund der Corona-Krise bieten wir derzeit keine persönliche Beratung an. Per Telefon, Video-Beratung, E-Mail und Post sind wir auch weiterhin für Sie da.
Durch das neuartige Corona-Virus ist das öffentliche Leben auch bei uns in Rheinland-Pfalz zunehmend eingeschränkt. Um Verbraucherinnen und Verbraucher und unser Team zu schützen, finden bis auf weiteres keine persönlichen Beratungen statt. Bereits vereinbarte persönlichen Beratungen werden nach Rücksprache mit den Ratsuchenden telefonisch oder per Video-Chat durchgeführt. Anstelle der persönlichen Beratung sind wir per Telefon, Video-Chat, E-Mail oder Post für Sie da und kümmern uns auch weiterhin um Ihr Anliegen.

Telefonische Beratung

Vereinbaren Sie unter Telefon (06131) 28 48 0 einen Termin für eine telefonische Beratung oder einen Video-Chat mit uns. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rufen Sie dann zum vereinbarten Termin für ein Beratungsgespräch zurück.

Beratung per Video-Chat

Wenn sie mit uns telefonisch oder über unsere Internetseite einen Termin für eine Video-Beratung vereinbart haben, senden wir Ihnen mit der Terminbestätigung die Zugangsdaten zu.

E-Mail-Beratung

Wir bieten unsere Beratung auch via E-Mail an. Sie können uns über info@vz-rlp.de kontaktieren und uns Ihr Anliegen schildern.
Bitte beachten Sie: Nicht jedes Thema und jede Problematik eignet sich für die Beratung via E-Mail. Zu besonders komplexen Anliegen, die mit zahlreichen Unterlagen verbunden sind, vereinbaren wir dann einen telefonischen Beratungstermin mit Ihnen.

Schauen Sie selbst mal rein, ob Ihr Anliegen auch im Rahmen unserer E-Mail-Beratung in Angriff genommen werden kann.

Beratung per Post

Ihr persönliches Anliegen können Sie auch per Post an uns richten. Gerade komplexe Sachverhalte, zu denen viele Unterlagen gehören, können Sie postalisch an unsere Beratungsstellen richten.

Telefonhotline zu rechtlichen Fragen in Zusammenhang mit Corona

Informationen rund um das Thema Reise und viele weitere Fragen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus, wie etwa Verträge mit Fitnessstudios, Abonnements, die nicht genutzt werden können oder zu unseriösen Angeboten, die im Netz unterwegs sind, erhalten Verbraucherinnen und Verbraucher montags, mittwochs und donnerstags von 10 bis 16 Uhr in einer Telefonhotline unter (06131) 28 48 969. Die Hotline dient zur Erstberatung. Wer eine ausführliche, telefonische Beratung wünscht, kann einen Termin mit der Verbraucherzentrale unter (06131) 2848 0, per Mail oder online vereinbaren. Eine Rechtsberatung ist kostenpflichtig.

 

VZ-RLP

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.