Auch wir wollen unseren Beitrag leisten, die Ausbereitung des Coronavirus zu verlangsamen. Ab Mittwoch, 16. Dezember, sind unsere Beratungsstellen für den Publikumsverkehr geschlossen, persönliche Beratungen finden nicht statt. Bitte nutzen Sie unser umfangreiches digitales Angebot! Weitere Infos hier.

Barrierefrei Bauen und Wohnen

Stand:
  • Seit 25 Jahren bietet die Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen Beratung in der Region Kaiserslautern an.
  • Qualifizierte Architektinnen und Architekten haben seither rund 700 Beratungen durchgeführt, viele davon bei den Ratsuchenden zuhause. Hinzu kommen 90 Veranstaltungen und Vorträge.
  • Barrierefreiheit muss stärker ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden und sollte beim Planen, Bauen und Modernisieren von Beginn an mitgedacht werden.
Off

Auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit blickt die Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen in diesem Jahr zurück. Die regionale Beratungsstelle Kaiserslautern war seit der ersten Stunde dabei und hat sich zu einer anerkannten Anlaufstelle entwickelt.

„Wohnen ist ein Grundrecht. Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, ein barrierefreies Umfeld für jeden Menschen zu schaffen“, betont die Leiterin der Landesberatungsstelle Christiane Grüne. „Unsere qualifizierte Innenarchitektin Christine Kuckert arbeitet beständig daran, das Thema Barrierefreiheit verstärkt ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, damit es bei allen Bauvorhaben Beachtung bekommt.“

Christine Kuckert berät zum einen, wenn das eigene Haus oder die eigene Wohnung barrierefrei angepasst werden soll. Dies ist oft dann der Fall, wenn aufgrund eines Unfalls, einer Krankheit oder einer Behinderung Treppen, schmale Türen, Schwellen, hohe Dusch- und Badewannen plötzlich zu fast unüberwindbaren Hindernissen werden. Zum anderen berät sie zu geplanten Neubauten, damit in Zukunft keine Umbauten nötig sind. Spitzenreiter bei den Beratungen ist die barrierefreie Umgestaltung des Badezimmers sowie der stufenlose Zugang ins Haus und die Überwindung von Türschwellen in der Wohnung. Fragen zu Hilfsmitteln, Neubauplanungen und Umbauten sowie mögliche Fördermittel stehen auf der Nachfrageliste ebenfalls weit oben. Eine der individuellesten Beratungen ist die Vor-Ort-Beratung, die von den Ratsuchenden in den letzten Jahren vermehrt angefragt wird.

"Barrierefreies Bauen und Wohnen soll ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben im vertrauten Zuhause ermöglichen“, erläutert Christine Kuckert, beratende Architektin bei der Landesberatungsstelle in Kaiserslautern.

„Unser Fachwissen, gepaart mit Einfühlungsvermögen in die Lebenssituation der Menschen, ermöglicht es, gemeinsame Lösungen für die individuellen Wohnprobleme zu erarbeiten. Oft sind die Ratsuchenden beim Eintreffen sehr ratlos und verzweifelt. Umso schöner ist es dann, wenn sich mit unserer Beratung Zukunftsperspektiven auftun und die Ratsuchenden erleichtert sind, in der eigenen Wohnung bleiben zu können. Denn barrierefreies Bauen und Wohnen soll ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben im vertrauten Zuhause ermöglichen“, erläutert Christine Kuckert.

„Wir wollen das Vorurteil ausräumen, Barrierefreiheit sei nur ein Thema für Senioren und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Barrierefrei zu wohnen und zu leben bedeutet Lebensqualität, Komfort und Sicherheit - für jeden von uns“, erläutert Christiane Grüne.

Beratung und Informationen

Die Beratung findet jeden ersten Montag im Monat in der Verbraucherzentrale Kaiserslautern in der Fackelstraße 22 statt. Terminvereinbarung ist unter (0631) 92 881 erforderlich. Unter dieser Nummer kann auch eine Vor-Ort-Beratung vereinbart werden. Die Beratung ist kostenlos.

Aktueller Hinweis zur persönlichen Beratung:

Da auch wir in der aktuellen Situation die Kontakte reduzieren möchten, beraten wir Sie derzeit in erster Linie telefonisch und schriftlich.

Zur Zeit finden Corona-bedingt keine Vor-Ort-Beratungen bei Ihnen zuhause statt. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Sie erreichen uns per Telefon unter (06131) 22 30 78 (Mo, Mi, Do 10 bis 13 Uhr) oder per E-Mail an barrierefrei-wohnen@vz-rlp.de.

Weitere Informationen zur Landesberatungsstelle gibt es hier.

Träger der Landesberatungsstelle ist die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Kooperationspartner ist die Architektenkammer Rheinland-Pfalz.

VZ-RLP

Die Landesberatungsstelle wird gefördert durch

Logo Ministerium Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie