Menü

Übersicht: Wie verringert sich das Entgelt bei vorübergehender Abwesenheit?

Stand:
Off

Personenkreis

Umsetzung
  Nach Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz (WBVG)
Sowohl Privatzahler, unabhängig davon, ob sie in einem Pflegeheim oder einer anderen Einrichtungsform leben

als auch Bewohner einer Pflegewohngemeinschaft, auch wenn sie Leistungen der Pflegeversicherung erhalten
Anrechnung ersparter Aufwendungen ab dem vierten Tag der Abwesenheit gemäß WBVG.
Bewohner einer Pflegewohngemeinschaft, auch wenn sie Leistungen der Pflegeversicherung erhalten Auf welche Entgeltbestandteile bzw. in welcher Höhe ein Abschlag vorgenommen wird, sollte unbedingt vertraglich vereinbart werden.
  Nach Sozialgesetzbuch XI
Bewohner eines Pflegeheims mit Leistungen der Pflegeversicherung Pflicht des Unternehmers, den Platz für 42 Tage jährlich frei zu halten.

Tage des Aufenthaltes im Krankenhaus oder in einer Reha-Einrichtung zählen bei der Ermittlung der Höchstdauer von 42 Tagen nicht mit.

Abschlag vom Entgelt ab dem vierten vollen Tag der Abwesenheit.

Abschlag auf Pflegevergütung, Unterkunft, Verpflegung und Zuschläge für integrierte Versorgung mindestens 25 Prozent.

In Rahmenverträgen zwischen Pflegekassen und Unternehmern können höhere Abschläge vereinbart werden.
Bewohner einer Einrichtung der Behindertenhilfe mit Leistungen der Eingliederungshilfe durch einen Sozialhilfeträger Auf welche Entgeltbestandteile in welcher Höhe ein Abschlag vorgenommen wird, richtet sich nach den Regelungen in den jeweiligen Verordnungen zum SGB XII oder den Sozialhilfe-Richtlinien der Bundesländer.