Auch wir wollen unseren Beitrag leisten, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Aus diesem Grund sind unsere Beratungsstellen für den Publikumsverkehr geschlossen, persönliche Beratungen finden nicht statt. Bitte nutzen Sie unser umfangreiches digitales Angebot! Weitere Infos hier.

Fleisch: Haltbarkeit und Lagerung

Stand:
Rohes Steak mit Gewürzen, Knoblauch und Tomaten dekoriert
Off

Rohes Fleisch verdirbt schnell. Achten Sie deshalb darauf, Fleisch nicht über 4°C zu lagern. Lesen Sie hier, was Sie bei der Aufbewahrung von Fleisch beachten müssen und wie Sie erkennen, ob es noch verzehrtauglich ist.

Haltbarkeit

LEBENSMITTEL

LAGERBEDINGUNGEN

HALTBARKEIT

Hackfleisch, roh

0 bis 4°Celsius

Einkaufstag

Gulasch, Geschnetzeltes, Spieße (roh)

0 bis 4°Celsius

1 Tag

Innereien, roh

0 bis 4°Celsius

1 Tag

Braten, Steaks, ganze Stücke (roh)

0 bis 4°Celsius

3 bis 4 Tage

Geflügelfleisch, roh

0 bis 4°Celsius

1 bis 2 Tage

Brüh- und Kochwurst

0 bis 4°Celsius

2 bis 4 Tage

Zubereitetes (durchgegartes) Fleisch

0 bis 4°Celsius

2 bis 3 Tage

Rindfleisch

-18°Celsius

10-12 Monate

Kalbfleisch

-18°Celsius

9-12 Monate

Schweinefleisch, mager 

-18°Celsius

6-8 Monate

Schweinefleisch, fett

-18°Celsius

4 Monate

Hackfleisch, mager

-18°Celsius

1-3 Monate

Hackfleisch, fett

-18°Celsius

1 Monat

Hähnchen

-18°Celsius

8-10 Monate

 

Wissenswertes

  • Verstauen Sie Hackfleisch nach dem Einkauf sofort in den Kühlschrank gelegt werden. Durch die große Oberfläche bietet Hackfleisch ideale Wachstumsbedingungen für Mikroorganismen.
  • Abgepacktes Fleisch unter sogenannter Schutzatmosphäre sieht schon nach kurzer Koch- oder Bratzeit durchgegart aus. Aber um alle Keime abzutöten, sind Temperaturen von 70° Celsius notwendig. Daher garen Sie es lieber länger.

Lagerung

  • Stellen Sie Fleisch sofort nach dem Einkauf am besten in einem geschlossenen Gefäß wie Glasschale mit Deckel in die kälteste Zone des Kühlschranks.
  • Hier sind weitere Tipps zum Thema „Fleisch richtig einkaufen und lagern“.
  • Besonders beim Umgang mit rohem Fleisch ist Hygiene ein sehr wichtiger Aspekt.

Sinnescheck

Auge, Nase und Hand

  • Ist die Oberfläche des Fleisches schmierig oder die Farbe gräulich/ grünlich: NICHT MEHR VERZEHREN!
  • Riecht das Fleisch unangenehm oder riecht es eher süßlich oder stark säuerlich: NICHT MEHR VERZEHREN!

Frisches Fleisch riecht neutral bis leicht säuerlich.

  • Die Druckstelle beim Drücken mit dem Finger bleibt bestehen oder das Fleisch hat eine schwammige Konsistenz: NICHT MEHR VERZEHREN!
  • Nach Ablauf des Verbrauchsdatums: NICHT MEHR VERZEHREN!

 

Alle Tipps zur Haltbarkeit und Lagerung von Lebensmitteln