Bungalow von 1976 in Rheinhessen (Landkreis Alzey-Worms)

1. Ausgangslage / Familie May: "Heizen mit Strom hatte viele Vorteile: keine Lagerung von Brennstoffen, leichter Anschluss und niedrige Kosten."
bungalow
Off

Grüner Rasen, Bäume, eine ruhige Wohngegend in Rheinhessen: Ein Bungalow von 1976 befindet sich auf dem idyllischen Grundstück in zweiter Reihe - die Weinberge sind nicht weit. Ursprünglich war für das Häuschen laut Bauantrag eine mit Heizöl betriebene Zentralheizung vorgesehen. Allerdings war es Familie May wichtig, keine Brennstoffe, wie zum Beispiel Heizöl, auf dem Grundstück zu lagern. Und so stellte sich schon beim Bau die Frage, welches Heizungssystem zum Einsatz kommen sollte.

may a

Nach reichlicher Überlegung stand für die Familie fest, dass mit Strom geheizt werden soll. Diese Art zu Heizen hatte damals mehrere Vorteile: keine Lagerung von Brennstoffen sowie eine leichte Verfügbarkeit auch in der zweiten Grundstücksreihe. Zudem waren damals die Heizstromkosten sehr niedrig. So wurde der Bungalow im Baujahr 1976 mit strombetriebenen Nachtspeicher-Einzelöfen und Warmwasserboilern ausgestattet. Ergänzend wurde ein offener Kamin im Wohnzimmer errichtet, der gerne zum Heizen in der Übergangszeit genutzt wird.

Familie May ersetzte im Laufe der Jahre die Nachtstromspeicherheizungen und Warmwasserboiler durch neuere Modelle. Im Kellergeschoß wurde noch ein strombetriebener Durchlauferhitzer in Betrieb genommen. Strom blieb für Familie May bis heute der zentrale Energieträger. Einzig das Schwimmbecken im Garten wird nicht mit Strom, sondern mit Solarthermie beheizt.

Erfahren Sie im nächsten Kapitel mehr darüber, warum für Familie May das Heizen mit Strom zum Problem wurde .

Übersicht Raus aus der Kostenfalle Nachtspeicherofen

Beratungsstelle

Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.

Ob Neubau oder Bestandsgebäude, ob Eigenheim oder Mietwohnung. Wir beraten fachkundig und neutral zu Heizung, Wärmedämmung, Strom und Raumklima. Kosten für Sie: keine.

bühne3 erneuerbare Energie

Zu Hause in Rheinland-Pfalz? Unsere 5 Energie-Checks (Wartezeiten!)

Energieberatung bei Ihnen zu Hause. Der Basis-Check betrachtet die Strom- und Wärmenutzung im Haushalt und richtet sich primär an Mieter. Die anderen Checks sind für Eigentümer interessant.

Ratgeber-Tipps

Klimafreundlich bauen und sanieren
Beim Haus der Zukunft spielen die richtigen Baustoffe und auch die passende Haustechnik eine wichtige Rolle. Ziel ist…
Eigentumswohnung
Angebote checken, Immobilien besichtigen, Finanzierung klären und Kaufvertrag unterschreiben – so stellen sich viele…
Fernwärme

Klageregister eröffnet: vzbv verklagt E.ON und HanseWerk Natur

Seit 2020 haben E.ON und HanseWerk Natur ihre Fernwärmepreise um ein Vielfaches erhöht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hält die Preiserhöhungen für rechtswidrig und verklagt die Unternehmen. Tragen Sie sich ins Klageregister ein, um an der Sammelklage teilzunehmen.
Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.