Menü

Wissen, was wirklich Sache ist.

Beratung im Bereich Pflege

Informations- und Beschwerdetelefon Pflege und Wohnen in Einrichtungen
Das Informations- und Beschwerdetelefon Pflege ist eine Anlaufstelle für rechtliche Fragen rund um das Thema Pflege und Wohnen in Einrichtungen.

Die Mitarbeiterinnen des Beschwerdetelefons informieren und beraten

  • zu allen Fragen rund um die Pflegeversicherung, z.B. die Leistungen der Pflegeversicherung wie Pflegegeldzahlung, Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege, Entlastungsleistungen
  • zum Verfahren zur Einordnung in einen Pflegegrad einschließlich der Unterstützung im Widerspruchsverfahren
  • zu Verträgen und Abrechnungen von ambulanten Pflegediensten und stationären Einrichtungen

 

Sie geben Basisinformationen zu den Themen

  • Vorsorgeverfügungen: Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patentenverfügung
  • Hilfe rund um die Uhr durch osteuropäische Haushaltshilfen
  • Hilfe zur Pflege durch die Sozialhilfe und Elternunterhalt

 

Außerdem ist das Informations- und Beschwerdetelefon Anlaufstelle für Beschwerden zum Wohnen in Pflegeeinrichtungen. Hier arbeiten die Mitarbeiterinnen des Beschwerdetelefons vertrauensvoll mit der zuständigen Behörde, der Beratungs- und Prüfbehörde nach dem LWTG, zusammen.

Dieses Angebot erfolgt in Kooperation mit den 135 Pflegestützpunkten in Rheinland-Pfalz sowie der Beratungs- und Prüfbehörde nach dem LWTG (BP-LWTG) und wird finanziert vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit, und Demografie.

Schriftliche Anfragen per Email an: pflege@vz-rlp.de oder Telefax (06131) 28 48 70

per Post an:

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.

Postfach 41 07

55 031 Mainz

Im Bereich Pflege bieten wir keine persönliche Beratung an, sondern lediglich eine telefonische und schriftliche Beratung!

Preise

Telefonische Beratung

Telefon: (06131) 28 48 41 (montags bis freitags: 10 bis 13 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14 bis 17 Uhr)

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich. Außerhalb der Sprechstunden erreichen Sie unseren Anrufbeantworter.

Schriftliche Beratung

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich.