Verpasster WhatsApp-Anruf? Besser nicht zurückrufen!

Pressemitteilung vom
Sie wurden von einer unbekannten Nummer angerufen? Dahinter verbirgt sich vermutlich ein Betrugsversuch.
Eine Frau hält ihr Smartphone in der Hand. Auf dem Display ist das Logo von WhatsApp zu sehen.
  • In den letzten Tagen häufen sich Berichte über dubiose Anrufe via WhatsApp.
  • Zurzeit werden oft Vorwahlen aus Indien, dem Iran oder Mexiko gemeldet.
  • Dahinter verbirgt sich vermutlich ein Betrugsversuch. Das Ziel ist noch unklar.
Off

Wer WhatsApp nutzt, erhält derzeit mitunter Anrufe von unbekannten ausländischer Nummern. Offenbar handelt es sich hier um eine Form von Betrugsversuchen.

Whatsapp-Anruf aus dem Ausland

Die Anrufenden bedienen sich der bereits bekannten Ping-Call-Technik. Das heißt: Sie lassen das Handy kurz anklingeln, legen dann sofort auf und versuchen so die Angerufenen dazu zu bringen, zurückzurufen. Die Person, die anruft, ist nicht bekannt, der Kontakt dementsprechend nicht im digitalen Adressbuch eingespeichert. Die angesprochenen Nummern, z.B. aus Indien, sind unter anderem an der Ländervorwahl +91 zu erkennen.

Was hinter den Anrufen steckt

Das Ziel ist es, Menschen zum Rückruf zu bewegen. Whatsapp-Anrufe sind kostenlos, daher handelt es sich hier nicht um die „übliche“ Betrugsmasche, über eine kostenpflichtige Nummer Geld einzusammeln. Unsere Vermutung ist, dass es sich bei den Anrufen um eine Betrugsmasche handelt, die es ebenfalls schon seit Jahren gibt und bei der die Angerufenen überredet werden sollen, Geld zu überweisen oder persönliche Daten zu übermitteln. Eine weitere Vermutung: Womöglich versuchen die Betrüger:innen aber über in der Nummer versteckte Steuercodes fremde Whatsapp-Konten zu übernehmen.

So kann man sich schützen

Daher sollten Betroffene unbedingt vermeiden, Anrufe mit unbekannter Nummer aus dem Ausland entgegenzunehmen oder zurückzurufen. Egal, ob diese bei WhatsApp oder über einen anderen Messenger in Kontakt treten. Eine Möglichkeit zur Vermeidung von Anrufen mit unbekannter Nummern findet sich in den WhatsApp-Einstellungen.

Hierzu öffnet man die Einstellungen von WhatsApp.

  1. Steuert den Bereich „Datenschutz“ an.
  2. Hier findet man den Punkt „Anrufe“.
  3. Hier die Option „Anrufe von Unbekannt stummschalten“ aktivieren und speichern
  4. Ab sofort werden keine Telefonate mehr durchgestellt, wenn die Nummer nicht als Kontakt gespeichert ist.

 

VZ-RLP

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Gefördert von:

Logo Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration RLP

Ratgeber-Tipps

Das Vorsorge-Handbuch
Wer sich wünscht, selbstbestimmt zu leben und Entscheidungen zu treffen, und sich wünscht, das auch am Lebensabend zu…
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.