Menü

Informationen für Geflüchtete und Flüchtlingshelfer

Beraterin im Gespräch mit einem jungen Mann aus Afghansitan.
Informationen für Geflüchtete und Flüchtlingshelfer
Diese Seite richtet sich an Menschen und Institutionen, die Asylsuchende unterstützen, sowie direkt an Flüchtlinge. Wir können im Rahmen der Themen helfen, an denen wir arbeiten und mit denen wir uns auskennen: Abzocke, Rechte als (Neu-)Kunde, Verkaufsversuche von Vertretern, Vertragsfallen...
Aktuelles

Bei uns in den Beratungsstellen erreichen uns immer wieder Fragen und Beschwerden zum Thema Schlüsseldienste. Aus diesem Grund haben wir eine Kurzinformation in verschiedenen Sprachen für Sie zusammengestellt:

Kurzinfo Schlüsseldienste - deutsch

Kurzinfo Schlüsseldienste -arabisch

Kurzinfo Schlüsseldienste - türkisch

Newsletter für Ehren- und Hauptamtliche
Ein Newsletter über die Projekte, Angebote und Informationen, die speziell auf die Bedürfnisse von Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund ausgerichtet sind.
Videos

Worauf muss ich bei einem Bankkonto achten? Welche versteckten Kosten gibt es bei einem Handyvertrag? Was mache ich, wenn ich eine Mahnung bekomme? Was ist wichtig, wenn ich in eine neue Wohnung einziehe?

Diesen und anderen Fragen gehen Hadnet Tesfai und Firas Alshater in ihren Videos im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) nach, damit Geflüchtete im Verbraucheralltag in Deutschland besser zurechtkommen und vor Fallen geschützt werden.

Sollten Sie die Videos ohne Internetverbindung verwenden wollen, können Sie sie mit Untertiteln herunterladen.

Lebensmitteleinkauf (deutscher Ton)
Deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel können Sie über die Youtube-Einstellungen aktivieren.
Handyvertrag (arabischer Ton)
Deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel können Sie über die Youtube-Einstellungen aktivieren.
Freizeitaktivitäten (deutscher Ton)
Deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel können Sie über die Youtube-Einstellungen aktivieren.
private Haftpflichtversicherung (deutscher Ton)
Deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel können Sie über die Youtube-Einstellungen aktivieren.
Erste eigene Wohnung (deutscher Ton)
Deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel können Sie über die Youtube-Einstellungen aktivieren.
Bankkoto (deutscher Ton)
Deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel können Sie über die Youtube-Einstellungen aktivieren.
Schufa und Inkasso (deutscher Ton)
Deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel können Sie über die Youtube-Einstellungen aktivieren.
Urheberrecht (deutscher Ton)
Deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel können Sie über die Youtube-Einstellungen aktivieren.
Online-Shopping (arabischer Ton)
Deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel können Sie über die Youtube-Einstellungen aktivieren.
Sparen in der Wohnung (deutscher Ton)
Deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel können Sie über die Youtube-Einstellungen aktivieren.
Mit Flüchtlingen in der Beratung

Was Sie als Helfer wissen sollten, bevor Sie mit betreuten Flüchtlingen in unsere Beratung kommen

Sprachliche Barrieren

Gerade für Asylsuchende ist wichtig zu wissen: Schon aus rechtlichen Gründen können wir unsere Rechtsberatung nur in deutscher Sprache durchführen, um Missverständnisse auszuschließen. Menschen, die unsere Beratung aufsuchen, sollten daher unbedingt ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache haben oder einen volljährigen Übersetzer mitbringen. Sollte dies nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an uns. Gegebenenfalls können wir mit einem Übersetzer aushelfen.

Themen

Unsere Themenpalette ist vergleichsweise breit aufgestellt. Gleichwohl gibt es immer wieder Missverständnisse, welche Themen von uns als Verbraucherzentrale nicht behandelt werden können. So beraten wir beispielsweise nicht zum Arbeitsrecht, zum Asylrecht oder zu rein sozialrechtlichen Fragen. Am besten informieren Sie sich zuvor mit Hilfe unserer Themenübersicht, in welchen Angelegenheiten wir behilflich sein können. Dazu kann es auch hilfreich sein, zunächst einmal unsere auf dieser Seite zu findenden inhaltlichen Tipps für Flüchtlingshelfer zu konsultieren und zu prüfen, ob hier nicht schon manche Frage beantwortet wird.

Wir bieten außerdem zwei mehrsprachige Flyer zum Download an, die unsere Arbeit vorstellen:

Mehrsprachiger Flyer I (deutsch; englisch; französisch; somalisch, tigrinya (Eritrea), arabisch, Dari und Pashtu (Afghanistan))

Mehrsprachiger Flyer II (deutsch; russisch; rumänisch; polnisch; ungarisch, bulgarisch, serbisch und türkisch).

Kontakt

Termine für eine individuelle Beratung und rechtliche Unterstützung können telefonisch unter 06131 / 28 48 0 oder in den Beratungsstellen vereinbart werden. Die rechtliche Beratung ist kostenpflichtig.


Zudem bieten wir verschiedene Vorträge und Workshops für Gruppen an. Informationen dazu finden Sie in unserem Flyer "Unser Angebot für Geflüchtete und Multiplikatoren".

Die bundesweite Seite für Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer www.verbraucherzentrale.de/fluechtlingshilfe


Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.
Seppel-Glückert-Passage 10
55116 Mainz
Telefon 06131/ 28 48 861
E-Mail: refugee@vz-rlp.de