Web-Seminar: Gestaltung einer gesundheitsfördernden Verpflegung (Teil 1)

Stand:
Die Verbraucherzentrale bietet am 28. Februar um 14 Uhr eine Fortbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in stationären Senioreneinrichtungen an.
Ein Krankenhaustablett mit verschiedenen, portionierten Essensgängen drauf und zwei Gläsern Wasser.
Off

Ein gesundheitsförderndes Verpflegungsangebot zeichnet sich vor allem durch die Qualität der eingesetzten Lebensmittel und deren Häufigkeiten aus. Mit einem ausgewogenen Angebot an Lebensmitteln und Speisen können Nährstoffdefizite vermieden und daraus resultierende Erkrankungen wie z. B. eine Mangelernährung, reduziert werden. In diesem Web-Seminar haben Sie die Möglichkeit, die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. für eine gesundheitsfördernde Verpflegung auf der Basis des aktuellen „Qualitätsstandard für die Verpflegung mit ‚Essen auf Rädern‘ und in Senioreneinrichtungen“ kennenzulernen. Der Bonus: Wir zeigen Ihnen, sie Sie ihr Verpflegungsangebot mit dem Speiseplan-Check selbst überprüfen können.

Das Web-Seminar "Gestaltung einer gesundheitsfördernden Verpflegung (Teil 1): Basiswissen rund um die Lebensmittelauswahl und -häufigkeiten mit Speiseplan-Check" findet am 28. Februar um 14 Uhr statt und dauert ca. 90 Minuten. Die Teilnahme ist kostenlos und Sie können sich hier anmelden (externer Link).

Bitte beachten Sie, dass pro Person und E-Mail-Adresse nur eine Anmeldung möglich ist und der personalisierte Link, den Sie erhalten, nicht mit anderen geteilt werden kann. Für die Teilnahme am Web-Seminar werden ein Computer/Laptop mit Internetzugang und ein Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Als Browser bitte Firefox, Edge oder Google Chrome verwenden.

Das Folgeseminar „Gestaltung einer gesundheitsfördernden Verpflegung (Teil 2): Basiswissen rund um Mangelernährung, Kau- bzw. Schluckstörungen und Demenz“ findet am 06.03.2024 um 14 Uhr statt.

Diese Veranstaltung bietet die Verbraucherzentrale im Rahmen der Seminarreihe für die Seniorenverpflegung „90 MINUTEN BASISWISSEN“ der Vernetzungsstelle Seniorenernährung Rheinland-Pfalz an.

gefördert vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität Rheinland-Pfalz (MKUEM) im Rahmen der Kampagne

Logo RLP isst besser

Ratgeber-Tipps

Wie ernähre ich mich bei Magen-Darm-Beschwerden?
Blähungen, Durchfall, Verstopfung und Bauchschmerzen schlagen stark auf unser Wohlbefinden.
Aber woher kommen…
Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.