Web-Seminar: Gestaltung einer gesundheitsfördernden Verpflegung (Teil 2)

Stand:
Die Verbraucherzentrale bietet am 12. September um 14 Uhr eine Fortbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in stationären Senioreneinrichtungen an.
Ein Krankenhaustablett mit verschiedenen, portionierten Essensgängen drauf und zwei Gläsern Wasser.
Off

Die Verpflegung von älteren, pflegebedürftigen Menschen stellt Verpflegungsverantwortliche in Senioreneinrichtungen vor große Herausforderungen. Mit zunehmendem Alter beeinflussen körperliche Veränderungen und Pflegebedürftigkeit das Ess- und Trinkverhalten. Gerade bei Mangelernährung, Kau- bzw. Schluckstörungen und bei Demenz spielt eine gesundheitsfördernde Ernährung eine wichtige Rolle. In diesem Web-Seminar erhalten Sie Praxis-Tipps, wie Sie mit Hilfe einer genussvollen und ausgewogenen Ernährung das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit betroffener Seniorinnen und Senioren möglichst lange erhalten können.

Das Web-Seminar "Gestaltung einer gesundheitsfördernden Verpflegung (Teil 2): Basiswissen rund um Mangelernährung, Kau- bzw. Schluckstörungen und Demenz" findet am 12. September um 14 Uhr statt und dauert ca. 90 Minuten. Die Teilnahme ist kostenlos und Sie können sich hier anmelden (externer Link).

Bitte beachten Sie, dass pro Person und E-Mail-Adresse nur eine Anmeldung möglich ist und der personalisierte Link, den Sie erhalten, nicht mit anderen geteilt werden kann. Für die Teilnahme am Web-Seminar werden ein Computer/Laptop mit Internetzugang und ein Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Als Browser bitte Firefox, Edge oder Google Chrome verwenden.

Eine Teilnahme am Web-Seminar „Gestaltung einer gesundheitsfördernden Verpflegung (Teil 1): Basiswissen rund um die Lebensmittelauswahl und -häufigkeiten" am 05. September 2023 wird im Vorfeld empfohlen.

Diese Veranstaltung bietet die Verbraucherzentrale im Rahmen der Seminarreihe für die Seniorenverpflegung „90 MINUTEN BASISWISSEN“ der Vernetzungsstelle Seniorenernährung Rheinland-Pfalz an.

gefördert vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität Rheinland-Pfalz (MKUEM) im Rahmen der Kampagne

Logo RLP isst besser

Ratgeber-Tipps

Ratgeber Gesunde Ernährung von Anfang an
Die Ernährung in den ersten Lebensmonaten legt den Grundstein für die Gesundheit und Entwicklung eines Kindes. Dabei…
Wie ernähre ich mich bei Magen-Darm-Beschwerden?
Blähungen, Durchfall, Verstopfung und Bauchschmerzen schlagen stark auf unser Wohlbefinden.
Aber woher kommen…

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!