Steigende Preise, explodierende Baukosten, Materialmangel und Co.

Pressemitteilung vom
Verbraucherzentrale erhält viele Anfragen zu Bauthemen
halbfertiger Neubau

Rohbau eines Hauses

  • Bauen und Sanieren wird in Zeiten steigender Zinsen und Baukosten zu einem schwer planbaren Vorhaben.
  • Bei der Bauberatung der Verbraucherzentrale mehren sich Anfragen zu mangelhaften Leistungen und Verzögerungen im Bauablauf.
  • Mit unabhängiger Beratung können Fehler vermieden werden.
Off

Die Zinsen steigen, die Baukosten explodieren und der Materialmangel führt zu Verzögerungen am Bau. Bauen und Sanieren wird zu einem unüberschaubaren und nicht planbaren Vorhaben. Viele Bauinteressierte sind dadurch verunsichert und wenden sich an die Bauberatung der Verbraucherzentrale. „Ob mangelhafte Leistungen, ungerechtfertigte Zahlungsaufforderungen, Verzögerungen in der Bauausführung wegen Materialmangels oder Verstöße durch unwirksame Allgemeine Geschäftsbedingungen - Ratsuchende kommen mit vielfältigen Fragen zu uns“, so Thomas Somplatzki, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, der im Auftrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Verträge prüft und bei baurechtlichen Auseinandersetzungen berät. „Aktuell gibt es sowohl beim Neubau als auch bei Sanierungen zunehmend Streitigkeiten wegen nicht eingehaltener Fertigstellungstermine und Baukostenerhöhungen.“

Der Bau eines Hauses ist meist die größte Investition im Leben. Nicht nur die Kosten, sondern auch die Qualität der Baumaterialien, des Bauablaufs und der Bauausführung sind sehr unterschiedlich. „Nur durch eine sorgfältige Planung sowie eine kontinuierliche Überprüfung der Entscheidungen während der Umsetzung können viele Fehler vermieden werden“, so Milena Knap-Gradinger, Leiterin der Bauberatung der Verbraucherzentrale. „Eine qualifizierte, unabhängige Bauberatung kann wesentlich zu einer guten Bauqualität beitragen.“

Die Expertin verzeichnet in ihrer Beratung zunehmend auch Anfragen zum klimagerechten Bauen sowie zu nachhaltigen Baustoffen. Fragen nach geeigneten Baumaterialien gehören ebenfalls zum Standardrepertoire in der Bauberatung der Verbraucherzentrale.

Die Bauberatung der Verbraucherzentrale
Das Bau- und Baurechtsberatungsangebot der Verbraucherzentrale hilft Baufamilien dabei, ihre Planung und den Bauprozess gut zu planen und umzusetzen und die Zusammenarbeit mit Bauträgern, Architekten und Handwerkern zu erleichtern. Die Verbraucherzentrale steht sowohl beim Kauf, als auch beim Neubau oder einer Sanierung in allen Projektphasen zur Seite – angefangen bei der Prüfung der Bau- und Leistungsbeschreibung, der Prüfung des Werk-, Bauträger-, Notar-
oder Architektenvertrags bis hin zur Beratung über Fördermittel.  

Weitere Informationen zum Beratungsangebot und zu den Kosten sind auf der Internetseite der Verbraucherzentrale zu finden.

Termine für eine Beratung können unter der kostenfreien Rufnummer 0800 60 75 600, per Mail an bauen@vz-rlp.de oder online vereinbart werden.

 

VZ-RLP

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Die Bauberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz wird gefördert rheinland-pfälzischen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität sowie dem rheinland-pfälzischen Ministerium der Finanzen:

Logo Ministerium Klimaschutz, Umweltschutz, Energie und Mobilität rlp Logo Finanzministerium Rheinland-Pfalz

 

Ratgeber-Tipps

Kosten- und Vertragsfallen beim Bauen
Die größten Fehler beim Bauen werden fast immer gleich zu Anfang gemacht: bei der Planung, der Kosteneinschätzung und…
Bauen!
Der Ratgeber „Bauen!“ hilft , Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Traums vom Eigenheim gezielt auszuschalten und…
Kopf aus Glas mit Tabletten und Pillen

Endlich Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe?

Es ist eine langjährige Forderung der Verbraucherzentralen: Einheitliche europäische Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Logos der Apps Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Abo für Facebook und Instagram: Neue Klage gegen Meta

Geld bezahlen oder personalisierte Werbung sehen: Vor diese Wahl stellen Facebook und Instagram ihre Mitglieder seit November 2023. Die Verbraucherzentrale NRW klagt jetzt in einem zweiten Verfahren gegen den Betreiberkonzern Meta. Ein erstes Verfahren war bereits erfolgreich.