Persönliche Beratung nach Terminvereinbarung wieder möglich. Weitere Informationen gibt es hier.

Kredit und Darlehen: Wie sich beim Geldleihen sparen lässt

Pressemitteilung vom
  • Jeder Kredit stellt ein wirtschaftliches Risiko dar – eine Kreditaufnahme sollte daher immer gut überlegt sein.
  • Wer sich vorab umfassend informiert, kann Fallstricke vermeiden.
  • Null-Prozent-Finanzierungen rechnen sich nicht immer.
Ein Spielzeugauto steht auf verschiedenen Geldscheinen. Am unteren Bildrand ist ein Ausschnitt eines Taschenrechners zu sehen.
On

In manchen Situationen ist ein Kredit oder eine Umschuldung ein Ausweg aus finanziellen Engpässen – etwa wenn das Girokonto durch Einkommenseinbußen in der Coronazeit im Minus ist und teure Dispozinsen verursacht oder wenn das dringend benötigte Auto kaputtgeht. Egal ob Kreditaufnahme oder Umschuldung: Wichtig ist es, versteckte Kosten und unseriöse Angebote von Kreditvermittlern zu entlarven.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gibt fünf Tipps zur Kreditaufnahme:

Den eigenen Handlungsspielraum und die Finanzen kritisch prüfen
Jede Kreditaufnahme sollte gut überlegt sein, um sich finanziell nicht zu übernehmen. Kann die geplante Anschaffung noch aufgeschoben werden bis die benötigte Summe vorher angespart wurde? Reicht das Einkommen aus, um die monatlichen finanziellen Belastungen durch den Kredit zu stemmen? Auch niedrige Ratenbelastungen mit längeren Laufzeiten bergen die Gefahr, den Überblick über die monatlichen Verpflichtungen zu verlieren und in eine Schuldenspirale zu geraten.

Angebote vergleichen
Vor der Kreditaufnahme gilt es, Angebote verschiedener Banken miteinander zu vergleichen. Wichtig dabei ist der effektive Jahreszins, in dem fast alle Kosten enthalten sind.

Auf eine Restschuldversicherung verzichten
Eine Restschuldversicherung bzw. Kreditausfallversicherung ist meist nicht zu empfehlen. Diese Versicherungen sind sehr teuer, zahlen aber wegen zahlreicher Ausnahmetatbestände häufig gerade dann nicht, wenn sie benötigt werden.

Vorsicht bei Kreditvermittlern
Kreditvermittler verlangen in der Regel eine hohe Provision, die meist über das Darlehen "mitfinanziert" wird. Auch die Zinsen sind bei solchen Darlehensverträgen in der Regel sehr hoch. Unseriöse Kreditvermittler werben mit Aussagen wie "unbürokratische, problemlose Sofort-Kredite, auch wenn die Hausbank Probleme macht“ oder „Kredit ohne Schufa“. Bei diesen Vermittlern kommt oft überhaupt kein Kreditvertrag zustande, sondern lediglich ein wertloser "Vermögensverwaltungs- oder Schuldenregulierungsvertrag“.  

Null-Prozent-Finanzierung kann teuer sein
Werden Waren mit "Null-Prozent-Finanzierung" beworben, bedeutet das nicht automatisch, dass die Produkte selbst günstig sind. Sie können deutlich teurer sein als vergleichbare Produkte bei anderen Anbietern. Daher empfiehlt sich vor dem Kauf ein Preisvergleich. „Nullzins-Angebote“ verführen leicht zu unüberlegten Käufen und bergen die Gefahr, dass mehr gekauft wird als finanziell gestemmt werden kann.

Ausführliche Informationen zur Kreditaufnahme sind auf der Internetseite der Verbraucherzentrale zu finden.

Individuelle Beratung rund um Ratenkredite gibt es bei der Verbraucherzentrale. Eine telefonische Erstberatung erfolgt montags von 10 bis 13 Uhr und mittwochs von 14 bis 17 Uhr unter der Rufnummer (06131) 28 48 121.

VZ-RLP

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Gefördert von:

Logo Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz RLP