Weltverbrauchertag 2021: Corona und Reisen

Pressemitteilung vom
Telefonhotline und Web-Seminar rund um Buchung, Vorkasse und Stornierung von Reisen
Ein Strandkorb am Meer.
  • Auch im Jahr 2021 gibt es coronabedingt noch viele Ungewissheiten beim Thema Reisen.
  • Rund um den Weltverbrauchertrag am 15. März 2021 informiert die Verbraucherzentrale zu Reisebuchung und Vorkasse.
  • Vom 15. bis 18. März ist eine Reise-Hotline geschaltet, am 19. März findet ein Web-Seminar zum Thema statt.
Off

Wer jetzt seinen Urlaub plant, muss noch immer mit pandemiebedingten Einschränkungen rechnen. Angesichts der Ungewissheit stellen sich viele Fragen. Sollte ich jetzt schon für Sommer oder Herbst buchen? Was ist bei der Buchung zu beachten? Welche Beschränkungen müssen geduldet werden? Soll ich Vorkasse leisten? Welche Anzahlungen sind zulässig? Wie lange kann ich stornieren? Kann ich kostenlos stornieren? Können die zu erwartenden Einschränkungen ausreichen, um von der Reise kostenfrei zurückzutreten? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt die Verbraucherzentrale an einer Telefonhotline und in einem Web-Seminar.

Anlässlich des Weltverbrauchertags, der jährlich am 15. März stattfindet, bietet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz eine Aktionswoche rund um das Thema Reisen an. Unter der Rufnummer (06131) 28 48 222 beantworten die Expertinnen und Experten der Verbraucherzentrale von Montag, 15. März 2021 bis Donnerstag, 18. März 2021 zwischen 16 und 18 Uhr Fragen zu Reisebuchungen, Reiseverträgen, Vorkasse, Stornierung und vielem mehr.

Am Freitag, 19. März 2021 um 17 Uhr informiert die Reiseexpertin der Verbraucherzentrale Julia Gerhards über rechtliche Fragen rund um Buchung, Vertragsabschluss und Stornierungsregeln und beantwortet Fragen der Teilnehmenden.
Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist hier möglich.

Anlässlich des Weltverbrauchtags diskutieren die Verbraucherzentralen am 10. März 2021 in einer öffentlichen Online-Veranstaltung das Thema „Vorkasse – Verbraucher ohne Schutz beim Reisen“ mit Vertreterinnen und Vertretern von Verbraucherschutz, Wirtschaft und Recht. Weitere Informationen, Programm, Anmeldung und Livestream der Veranstaltung unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/vorkasse

VZ RLP

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.