Nachwuchs kündigt sich an? Erfahren Sie in unserem kostenlosen Webinar am 25.9.2019 um 18.00 Uhr, wie Familien optimal versichert sind. Melden Sie sich hier an.

Verbraucherzentrale seit fünf Jahren in Bad Kreuznach

Pressemitteilung vom
Mitarbeiterinnen der Verbarucherzentarle und die Landrätin Bettina Dickes.
On

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz blickt in diesem Jahr auf fünf Jahre erfolgreiche und engagierte Verbraucherarbeit in Bad Kreuznach zurück. Rund 1.900 Kontakte konnte die Verbraucherzentrale bis heute verbuchen. Ob Ratsuchende, Fragestellende oder Besucherinnen und Besucher von Vorträgen und Aktionen: Die Anlaufstelle der Verbraucherzentrale in Bad Kreuznach wird gerne und umfassend angenommen.

„Wir freuen uns, dass sich unser Stützpunkt zu einer anerkannten und gut vernetzten Institution in Bad Kreuznach entwickelt hat und so rege genutzt wird“, sagt Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzent-rale Rheinland-Pfalz. „Durch ihre finanzielle Unterstützung macht die Kreisverwaltung diesen für die Bürgerinnen und Bürger sehr wertvollen Service erst möglich. Dafür und für das sehr gute Miteinander im Haus sagen wir ein herzliches Dankeschön.“

„Die Verbraucherzentrale leistet mit ihrer Arbeit einen ganz wichtigen Beitrag zum Verbraucherschutz. Demnach ist es für mich ein Selbstverständnis, die Unterstützung unsererseits gerne fortzusetzen. Dank der Bereitschaft der Verbraucherzentrale, in der Kreisverwaltung Bad Kreuznach regelmäßig eine Anlaufstelle zu besetzen, besteht für die Kreisbevölkerung die Möglichkeit, heimatnah Verbraucherschutzhinwei-se aus erster Hand zu erhalten. Ich danke der Verbraucherzentrale ausdrücklich dafür, dass dieses Angebot seit fünf Jahren schon besteht und weiterhin aufrecht erhalten wird“, bemerkt Landrätin Bettina Dickes.

Vielfältige Themen und einige Dauerbrenner

„Anfragen zu intransparenten und unverständlichen Rechnungen, zu untergeschobenen Verträgen sowie zur Abzocke im Internet und am Telefon stellten die größten Schwerpunkte in der Beratung dar“, bilanzieren die Beraterinnen Daniela Plehn und Miriam Raic. „Aktuell stehen aggressive Verkaufspraktiken sowie unseriöse Inkassoforderungen und Probleme mit Telekommunikationsanbietern und Fitnessstudios im Mittelpunkt der Beratungen.“

Vor allem die rechtliche Beratung und Unterstützung der Ratsuchenden ist bei immer komplexeren Verträgen und Problemen gefragt. Betrüger lassen sich immer wieder neue Maschen einfallen, um unrechtmäßig an Geld zu gelangen. „Wir sind eine unkomplizierte Anlaufstelle für alle Zielgruppen“, ergänzt von der Lühe. „Mit unserem Beratungs- und Informationsangebot leisten wir einen Beitrag dazu, dass sich Verbraucherinnen und Verbraucher kritisch und selbstbestimmt am Markt orientieren können, Vertragsfallen erkennen, sich gegen Benachteiligung und Täuschung wehren und ihre Rechte durchsetzen können.“

Tisch mit laptop und Pressemappe.
Landrätin Bettina Dickes stellt die Verbraucherzentrale vor.
Beraterin Miriam Raic erzählt von Fällen aus ihrer Arbeit.
Mitarbeiterinnen der Verbarucherzentarle und die Landrätin Bettina Dickes.
Be´raterin Miriam raic im Interview mit einem Radiosender.

Ausblick

Für dieses Jahr sind neben den regelmäßigen wöchentlichen Beratungen Veranstaltungen zu den Themen Reiserecht, Pflegezusatzversicherungen und Hausnotrufsysteme geplant. Die aktuellen Termine gibt es hier.

Energieberatung

Bereits seit 2000 bietet die Verbraucherzentrale unabhängige Energieberatung in den Räumen der Kreisverwaltung in Bad Kreuznach an. „In dieser kostenlosen Beratung erhalten die Ratsuchenden wertvolle Hin-weise, wie sie ihre Energiekosten dauerhaft senken können. Gefragt sind vor allem die Themen Erneuerung von Heizungsanlagen, aber auch Wärmedämmung und Einbau von Fotovoltaik- und Solaranlagen.

Beratung zum barrierefreien Bauen und Wohnen

Wenn das Treppensteigen zum Problem oder der Badewannenrand zur unüberwindlichen Barriere wird, beraten die Architektinnen der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen zu einem stufenlosen Zugang zum Haus, zur Umgestaltung des Badezimmers oder zu Hilfsmitteln wie Haltegriffe oder Duschsitze und auch zu Fördermitteln. Anhand von mitgebrachten Plänen und Fotos erarbeiten sie gemeinsam mit den Ratsuchenden individuelle Lösungen. Bei Bedarf kommen sie auch zu den Ratsuchenden nach Hause.

Beratungszeiten

Allgemeine Verbraucherthemen

Jeden Donnerstag von 10 bis 15 Uhr. Terminvereinbarung unter (06131) 28 48- 20 oder online. Schriftliche Anfragen an bad-kreuznach@vz-rlp.de

Energieberatung

Jeden ersten und dritten Montag im Monat von 13:30 bis 18:00 Uhr. Terminvereinbarung unter (0671) 803-1004 oder am Energietelefon (0800) 60 75 600 (kostenfrei).

Barrierefrei Bauen und Wohnen

Jeden ersten Donnerstag im Monat von 16.00 bis 18.00 Uhr. Terminvereinbarung unter (06131) 22 30 78, per E-Mail an barrierefrei-wohnen@vz-rlp.de

Die Beratungen finden in der Kreisverwaltung, Salinenstr. 47, 1. Obergeschoss statt.

VZ RLP

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.