Schriftliche Beratung

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berät Sie auch per Mail zu wichtigen Fragen und Problemen

Sie können sich von uns auch per E-Mail zu wichtigen Fragen und Problemen beraten lassen. So funktioniert's: 

On

Falls Sie bereits bei uns registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.

So gehen Sie als neuer Nutzer vor

Geben Sie bitte zunächst die Postleitzahl Ihres Wohnortes ein. Wenn Sie nicht aus Rheinland-Pfalz sind, werden Sie zur Verbraucherzentrale Ihres Bundeslandes weitergeleitet.

Wählen Sie Ihr Thema aus.

Beachten Sie, dass wir nur Verbraucher (keine Gewerbetreibenden und Selbständige in Zusammenhang mit ihrer geschäftlichen Tätigkeit beraten. Ebenso wenig beraten wir bei Rechtsfragen zwischen Privatpersonen (z. B. bei Internetauktionen).

Teilen Sie uns Ihre Frage mit.

Bis zu drei Unterlagen zu Ihrer Frage können Sie direkt mitsenden. Umfangreichere Unterlagen zu Ihrer Angelegenheit senden Sie uns bitte in Kopie auf dem Postweg an die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Postfach 41 07 in 55031 Mainz.

Wählen Sie Ihre Zahlungsweise (Rechnung, Bankeinzug).

Sie erhalten direkt eine Eingangsbestätigung und am nächsten Werktag eine Auftragsbestätigung.

Wir beantworten Ihre Anfrage so schnell wie möglich.

Kosten für die E-Mail Beratung

Für eine schriftliche Fach- und Rechtsberatung berechnen wir in der Regel einen Preis von 30 Euro (inklusive Mehrwertsteuer). Schicken Sie mit einer E-Mail Fragen zu verschiedenen Themen, gilt der Preis pro Frage. Erfordert die Bearbeitung Ihrer Anfrage einen erheblichen Zeitaufwand, kann der Preis höher liegen. Darüber werden Sie vorab informiert, sodass Sie die Möglichkeit zum Rücktritt haben. Die Beratung zu den Themen Lebensmittel und Ernährung, zum Energie sparen sowie zur Pflege sind kostenlos.

Die Bezahlung erfolgt auf Rechnung.

Hinweise zu E-Mail-Anfragen

Bitte beachten Sie unsere Bedingungen zur Bearbeitung von E-Mail-Anfragen und unsere Widerrufsbelehrung.

Kopf aus Glas mit Tabletten und Pillen

Endlich Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe?

Es ist eine langjährige Forderung der Verbraucherzentralen: Einheitliche europäische Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Logos der Apps Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Abo für Facebook und Instagram: Neue Klage gegen Meta

Geld bezahlen oder personalisierte Werbung sehen: Vor diese Wahl stellen Facebook und Instagram ihre Mitglieder seit November 2023. Die Verbraucherzentrale NRW klagt jetzt in einem zweiten Verfahren gegen den Betreiberkonzern Meta. Ein erstes Verfahren war bereits erfolgreich.