Fruchtfliegen - Tipps zur Vorbeugung und Bekämpfung

Stand:
So wird man die lästigen Mitbewohner los
Schalenreste von Obst-und Gemüse kann man gut wiederverwerten.
Off

Wer kennt das nicht: Gerade wollte man sich einen Apfel gönnen und beim Griff in die Obstschale fliegen Dutzende von Fruchtfliegen auf. Das ist zwar nicht schlimm oder gesundheitsschädlich, aber wenig appetitlich. Und die Früchte verderben schneller, da Hefepilze und Fäulnisbakterien übertragen werden können.

Die Insekten folgen dem Duft von Küchenabfällen und überreifem Obst und Gemüse und finden ihren Weg durch offene Fenster und Türen in die Küche. Die Eier der Fruchtfliegen können sich auch bereits auf gekaufter Ware oder Früchten aus dem Garten befinden. Weibchen legen ihre Eier meist auf faule Stellen oder Stielansätze von reifem Obst, an denen innerhalb weniger Tage rund 400 Stück hinterlassen werden können. Wenn die Larven schlüpfen, sind sie direkt mit Nahrung versorgt. Bei höheren Temperaturen entstehen so rasch größere Schwärme.

Es empfiehlt sich daher, im Sommer nur geringe Mengen an Obst zu erwerben und reife Früchte sowie Säfte nicht ungeschützt stehen zu lassen, sondern abgedeckt im Kühlschrank aufzubewahren. Auch kälteempfindliche Arten wie Ananas, Kiwi, Mango und Pfirsich vertragen ein bis drei Tage kühle Lagerung. Durch die Kälte vermehren sich Insekten nicht und die bereits vorhandenen Larven entwickeln sich langsamer. Die klassische Obstschale kann mit einem Netz oder einem Baumwolltuch abgedeckt werden. Wein- und Saftgläser werden nach Benutzung am besten direkt gespült, Abfälle beseitigt und Arbeitsflächen sorgfältig gereinigt. Der Mülleimer sollte täglich geleert werden.

Wenn die Plagegeister bereits in der Küche umherfliegen, können Lockstofffallen aus dem Handel oder ein Gemisch aus Apfelsaft oder Essig mit einem Spritzer Spülmittel helfen. Die Fliegen ertrinken in der Flüssigkeit, da das Spülmittel die Oberflächenspannung herabsetzt. Diese beiden Anwendungen sind jedoch umstritten, da unter Umständen weitere Fliegen angelockt werden. Auch der Duft von Nelkenöl, Basilikum, Sandelholz und Heiligenkraut soll Fruchtfliegen vertreiben. Regelmäßiges Lüften befreit die Luft von gärenden Gasen.
 

Weitere „Wissenshäppchen“ mit Tipps rund um Lebensmittel sind auf der Webseite der Verbraucherzentrale zu finden.

VZ-RLP

gefördert vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität Rheinland-Pfalz (MKUEM) im Rahmen der Kampagne

Logo RLP isst besser

Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.