Aktion: Fassade dämmen... bringt was!

Sie wohnen in Rheinland-Pfalz und würden gerne mehr erfahren über Fassadendämmung? Wir zeigen Ihnen anhand ausgewähler Daten, was das für Ihr Haus konkret bringt.
AD
Off

Was bringt eine Fassadendämmung bei meinem Haus?

Welche konkreten Einsparungen an Energie und Heizkosten sind bei meinem Haus tatsächlich möglich? Und wie dick müsste die Dämmung ungefähr sein, um staatliche Förderung beantragen zu können? Welchen Einfluss hätte die Fassadendämmung auf das Wohngefühl und das Schimmelrisiko in meinem Haus? Und wie viel Treibhausgase könnten konkret eingespart werden? Wir zeigen Ihnen, ob eine Dämmung der Außenwand bei Ihrem Haus sinnvoll ist und welche konkreten Vorteile sie bringt.

Kostenfreie Aktion nur für Rheinland-Pfalz: Machen Sie mit!

Anhand Ihrer individuellen Angaben im Erfassungsbogen schätzen die Energieberater:innen der Verbraucherzentrale ein, welche Einspareffekte bei Energieverbrauch und Heizkosten möglich sind und ab welcher Dämmstärke eine staatliche Förderung beantragt werden kann. Gezeigt wird dabei auch, welchen Einfluss die Außenwanddämmung auf die Behaglichkeit und das Schimmelrisiko im Wohnraum hat und wie viel Klimaschutz durch eine Fassadendämmung möglich wäre.

Zur kostenfreien Teilnahme nutzen rheinland-pfälzische Haushalte einfach unseren Erfassungsbogen

Den pdf-Erfassungsbogen abspeichern (Schritt 1) und ausfüllen (2), dann die eigenen Eingaben speichern (3) und die Datei als Anhang per E-Mail senden (4) an daemmung@vz-rlp.de  Wenn möglich, senden Sie uns außerdem weitere Unterlagen, wie zum Beispiel ein Foto der Fassade oder ein vorliegendes Angebot (maximal 10 MB Dateigröße der Anhänge).

Sie erhalten kostenlos von uns per E-Mail eine 4-seitige Auswertung zu den möglichen Einsparungen und Vorteilen bei Ihrem Haus. Gerne erläutern Ihnen unsere Energieberater:innen die Ergebnisse näher bei einer kostenfreien Telefonberatung. Auch weitere Fragen rund um die Wärmedämmung können dabei geklärt werden.

Achtung: Diese Auswertung können wir leider nur für Haushalte in Rheinland-Pfalz durchführen.

Broschüren zum Thema Fassadendämmung

b

 

3 Fragen an Martina Rittersdorf

MR

Warum sollten Haus- und Wohnungseigentümer:innen bei dieser Aktion mitmachen?

Mit dieser Aktion unterstützen wir bei der Entscheidung, ob man die Fassade des eigenen Hauses dämmen sollte. Wir betrachten dabei nicht nur, ob sich das ganze „rechnet“, sondern auch, welche konkreten Vorteile das an ihrem Haus bietet. Wird etwa durch die Dämmung die Oberflächentemperatur der Wände auf der Innenseite soweit angehoben, dass Schimmelprobleme der Vergangenheit angehören, ist das ein Vorteil, der „unbezahlbar“ sein kann. Durch die Auswertung erfahren Eigentümer:innen auch, ab welcher Dämmstärke sie eine staatliche Förderung beantragen können. Steht die Fassadendämmung bereits an, kann man mit Hilfe der Auswertung ein passendes Angebot einholen.

Welche Rolle spielt die Fassendämmung für den Wohnkomfort und Energieverbrauch eines Gebäudes?

Durch eine Dämmung der Außenwände sinkt der Energieverbrauch und damit die Heizkosten - der Verbrauch sinkt durch eine Dämmung umso mehr, umso schlechter der Wärmeschutz der ungedämmten Außenwand ist. Das ist aber nicht der einzige Vorteil. Fassadendämmung verbessert auch den Wohnkomfort deutlich, denn rundum warme Wände erzeugen auch ein behagliches und gesundes Raumklima. Räume mit geringem Wärmschutz sind bisweilen unbehaglich kalt und haben ein Schimmelpilzrisiko, wenn die Temperaturen der Wände an ihren Innenoberflächen weit unter den Raumlufttemperaturen liegen. Durch Wärmedämmung steigt die Oberflächentemperatur auf der Innenseite der Wand an und erhöht so die thermische Behaglichkeit im Raum. Gleichzeitig sinkt das Schimmelpilzrisiko.

Ein weiterer positiver Effekt: Eine Dämmung verringert den Heizwärmebedarf des Gebäudes. Nach der Dämmung kann die Einstellung der Heizung an den geringeren Wärmebedarf angepasst werden. Ist später ein Heizungsaustausch geplant, kann die Leistung der neuen Heizung eine Nummer kleiner ausfallen. Beides spart zusätzlich bares Geld.

Fassadendämmung wird manchmal kritisch gesehen. Was ist davon zu halten?

Natürlich gibt es Fälle, bei denen eine Dämmung der Fassade von außen kritisch zu sehen ist, etwa bei denkmalgeschützten Gebäuden. Viele Bedenken sind allerdings unbegründet und lassen sich in einem individuellen Beratungsgespräch aufklären. Daher empfehle ich, nicht nur bei unserer Aktion mit zu machen, sondern unbedingt auch das anschließende telefonische Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen. Alle Fragen und Bedenken können hier mit unseren Energieberater:innen besprochen werden.

Wer sich vorab schon genauer informieren will: Antworten auf die zehn häufigsten Fragen zum Thema Wärmedämmung geben wir in der Broschüre „Wärmedämmung – spricht was dagegen?“, die HIER kostenlos heruntergeladen werden kann.

Eine der häufigsten Fragen lautet: Gibt es so etwas wie atmende Wände und werden Außenwände zu dicht, wenn man sie dämmt? Sollte man deshalb besser auf Dämmung verzichten? Dazu haben wir dieses VIDEO mit Antworten und Tipps vorbereitet.

MR

weiterführende Infos zum Thema Wärmedämmung...

finden Sie auch HIER in unseren Broschüren "Wärmedämmung mit Qualität 1-6"

Diese Aktion wird gefördert vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität. Die persönliche Energieberatung wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.