Persönliche Beratung nach Terminvereinbarung wieder möglich. Weitere Informationen gibt es hier.

Wärmedämmung mit Qualität - Wie geht das?

Ausbleibende Sanierungserfolge werden hauptsächlich durch Mängel bei der Bestandsaufnahme, Planung und Ausführung verursacht. Unsere neue Broschürenreihe beleuchtet deshalb die entscheidenden Erfolgsfaktoren bei der Planung und Ausführung von Wärmedämmung. Die Broschüren sind hier ab sofort kostenlos erhältlich.

d
Off

Wer Geld in Wärmedämmung investiert, sollte auf die richtige Umsetzung achten, damit sie am Ende hält, was sie verspricht. Dabei kommt es auf jedes Detail in Planung und Umsetzung an. Unsere Broschüren informieren über Materialwahl, rechtliche Rahmenbedingungen, die wichtigsten Planungsschritte und die fachgerechte Ausführung der einzelnen Maßnahmen. Eine Check-Liste gibt einen Überblick über alle wichtigen Punkte für einen hohen Qualitätsstandard.

dämmung

Wärmedämmung mit Qualität - Fehler vermeiden (kostenfreie Downloads)

Heft 1: Grundlagen (pdf)

Sanierungskonzept, Qualitätssicherung, Materialwahl, Dämmstärken, Auftragsvergabe

Heft 2: Das Wärmedämmverbundsystem (pdf)

Außendämmung, Fassadendämmung, Dämmplatten, Sockelbereich, Wärmebrücken

Heft 3: Dämmung im Dachgeschoss (pdf)

Dachdämmung, Dachboden, Dachschrägen, Spitzboden, oberste Geschossdecke

Heft 4: Fenster und Türen richtig einbauen (pdf)

Fenstertausch, Türentausch, Fensterrahmen, Rollladen, Wärmeschutzglas, U-Wert

Heft 5: Gebäude - richtig dicht! (pdf)

Luftdichtheit, Luftdichtheitsprüfung, Blower-Door, luftdicht, beheizter Wohnraum

Heft 6: Dämmung im Kellergeschoss (pdf)

Kellerdämmung, Kellerdecke, Kellerwände, Kellerboden, un-/beheizter Kellerraum

Broschüren können eine persönliche Beratung nicht ersetzen. Denn jedes Haus und jede Sanierung ist anders. Nutzen Sie unsere persönliche Beratung zu Dämmung und energetischer Sanierung. Terminvereinbarung unter 0800 60 75 600 (kostenfrei).

3 Fragen am Martina Rittersdorf

MR

1. Warum sollten sich Verbraucher überhaupt mit den Details der Wärmedämmung beschäftigen und gleich mehrere Broschüren dazu lesen?

Die Broschüren sind vor allem für diejenigen Hauseigentümer:innen gedacht, die sich bereits für eine oder mehrere Wärmedämmmaßnahmen entschieden haben und nun genau wissen möchten, was dabei im Detail zu beachten ist. Denn wer weiß, worauf es bei der Wärmedämmung ankommt und wie eine gute Qualität aussehen sollte, kann das auch bei den ausführenden Unternehmen gezielt einfordern.

Wenn das Gebäude rundum energetisch saniert werden soll, sind natürlich alle Broschüren interessant. Ich kann mir aber auch eine einzelne Broschüre anschauen, wenn mich zum Beispiel nur das Thema Fenstererneuerung interessiert. Zwei Broschüren sollte ich aber immer dazu kombinieren: Die Grundlagen-Broschüre und die Broschüre „Gebäude - Richtig dicht!“ zum Thema Luftdichtheit.

Denn sie enthalten Informationen, die grundsätzlich für jede Dämmmaßnahme wichtig sind. Zum Beispiel, was ein gutes Angebot enthalten sollte, welche Qualitätskriterien bei der richtigen Firmenauswahl helfen oder warum die Verbesserung der Luftdichtheit auch bei Einzelmaßnahmen sinnvoll ist.

2. Worin lag die Herausforderung beim Schreiben und was unterscheidet diese Broschüren von anderen Publikationen der Verbraucherzentrale?

Die größte Herausforderung war sicherlich, die komplexen fachlichen oder bauphysikalischen Zusammenhänge für alle Verbraucher:innen verständlich zu erläutern. Die Broschüren sind ausführlicher und gehen mehr ins Detail als unsere anderen kostenlosen Informationsbroschüren.

Wir wollen mit den Broschüren aber kein Fachbuch ersetzen. Es geht uns vor allem darum, zu zeigen, was gute Qualität bedeutet und wie man diese vor, während und nach der Sanierung sicherstellen kann. Optimal ist, sich zusätzlich in der persönlichen Beratung von unseren Berater:innen die Zusammenhänge erläutern zu lassen und individuelle Fragen zu klären.

3. Was sind typische Qualitätsprobleme und Mängel, die bei Wärmedämmmaßnahmen immer wieder auftreten?

Ganz oft fehlt eine ausführliche Bestandsaufnahme und Planung, zum Beispiel zu Bauteilanschlüssen. Dann ist bei einer Dämmung der Außenwand „plötzlich“ das Geländer im Weg. Das führt zu improvisierten „Baustellenlösungen“ die selten zufriedenstellend und enorm fehleranfällig sind.

Viele Mängel werden auch durch Ausführungsfehler verursacht, wie etwa eine lückenhafte oder falsche Befestigung von Dämmplatten. Oder eine Wärmedämmung wird auf eine feuchte Wand oder Decke aufgebracht, ohne vorher die Schadensursache zu beheben. In der Folge können weitere Schäden entstehen und die Dämmwirkung wird geringer sein, als erwartet.

Mein Credo: Eine gute Vorbereitung und Planung, sowie eine unabhängige Kontrolle auf der Baustelle sind das A und O einer erfolgreichen Sanierung.

Diese Aktion wird gefördert vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität. Die persönliche Energieberatung wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Umweltministerium RLP

Wirtschaftsministerium Bund